Deutsche Verkehrs-Zeitung

Wichtige Daten zur Konjunktur

Logistik profitiert von starker Industrie

Die deutschen Hersteller zeigen sich weiterhin robust, vor allem dank des starken Exportgeschäfts. In allen wichtigen Industriezweigen steigt der Ifo-Geschäftsklimaindex im Februar. Der Einkaufsmanagerindex legt ebenfalls deutlich zu.

Die 90-Prozent-Wirtschaft zeigt sich robust

Der Güterverkehr in Deutschland ist dank der Erholung in der Industrie raus aus dem Coronatief. Gleichwohl hat sich die Stimmung bei den Straßentransportfirmen im Januar verschlechtert. Die Spediteure, Exporteure und Einkaufsmanager sind eher zuversichtlich.

Exporteinbruch 2020 geringer als erwartet

Dank der schrittweisen Erholung sind die deutschen Exporte im Coronajahr zumindest nicht zweistellig eingebrochen. Dennoch war es der stärkste Rückgang seit der Finanzkrise. Wichtigster Abnehmer bleiben die USA, obwohl die Ausfuhren dorthin um 12,5 Prozent zurückgingen.

Lkw-Maut-Index legt im Dezember zu

Im Vergleich zum November 2020 verzeichneten das Bundesamt für Güterverkehr und das Statistische Bundesamt bei der Fahrleistung ein Plus von über 4 Prozent. Bezogen auf den Vorjahreszeitraum 2019 liegt der Zuwachs sogar noch etwas höher.

Versandhandel wächst um mehr als 30 Prozent

Die Verkäufe über das Internet haben im Teil-Lockdown-Monat November kräftig zugelegt. Im stationären Handel fiel das Umsatzplus dagegen nur sehr mager aus. Auch im Dezember und Januar dürfte der Onlinehandel stark profitieren.

Einkaufsmanagerindex fast auf Drei-Jahres-Hoch

Die Umfragen zeigen, dass der deutsche Industriesektor auch im letzten Monat des Jahres kräftig gewachsen ist. Zugleich stieg allerdings der Kostendruck aufgrund ausgelasteter Lieferketten.

Zahl der Kurzarbeiter in der Logistik steigt

Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit dürfte laut Schätzungen im Sektor Verkehr und Lagerei im Dezember erneut leicht gestiegen sein. Trotz des flächendeckenden Einsatzes von Kurzarbeit kostet die Coronakrise in Deutschland hunderttausende Jobs.

Analyse: Nach Corona werden die Logistikmärkte deutlich wachsen

Der globale Luftfrachtmarkt soll in den nächsten vier Jahren stärker wachsen als der Seefrachtmarkt. Und der Express- und Kleinpaketmarkt könnte 2024 erstmals die Umsatzmarke von einer halben Billion Euro überschreiten. Das zeigen die aktuellen Prognosen des Marktforschungsinstitutes Transport Intelligence.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen