Deutsche Verkehrs-Zeitung

Daten und Analysen zur Konjunktur

Lieferketten: Die Zerreißprobe geht weiter

Wann erholen sich die globalen Supply Chains? Zwar gibt es Anzeichen einer Verbesserung, zugleich aber auch neue Risiken. So dürfte die Lage vorerst angespannt bleiben.

Lkw-Fahrleistung im Juli sinkt

Nach aktuellen Daten waren im Juli weniger Lkw auf deutschen Autobahnen unterwegs als im Vormonat und vor allem im Vorjahresmonat. Den stärksten Rückgang gegenüber Juni gab es in Sachsen. Bei den grenzüberschreitenden Fahrten haben die aus und nach Polen am deutlichsten abgenommen.

Neuer Schwung für Chinas Wirtschaft durch unerwartet starke Exporte

Lockdowns durch strikte Null-Covid-Politik und die Immobilienkrise plagen die zweitgrößte Volkswirtschaft. Doch der starke Außenhandel überrascht Experten. Vor allem mit Russland fällt das Plus deutlich aus. Deutschlands Exporteure aber haben weniger vom China-Geschäft.

Dämpfer für den Welthandel im Juli

Das Volumen des globalen Güterhandels ist zu Beginn des dritten Quartals fast um 1 Prozent im Vergleich zum Vormonat gesunken. Damit ergibt sich erstmals seit der Erholung vom Corona-bedingten Einbruch wieder eine negative Dynamik.

Lieferengpässe trüben Aussichten in der Logistik ein

Der Mangel an Rohstoffen und Vorprodukten bremst die deutsche Konjunktur. Kühne + Nagel-Chef Trefzger geht noch von einer längeren Engpass-Situation aus - die Nervosität in der Logistik steigt.

Industrie: Einkäuferindex fällt auf Achtmonatstief

Im September hat der anhaltende Materialmangel die Produktion deutlicher als in den Monaten zuvor beeinträchtigt. Die Lieferprobleme wirkten sich auch auf den Auftragseingang aus. Rückläufig war den Einkäufern zufolge vor allem die Nachfrage seitens des Automobilsektors.

Frachtvolumen im Roten Meer 14 Prozent unter Normalniveau

Wegen anhaltender Staus vor wichtigen Containerhäfen dürfte der globale Handel im September stagnieren. Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft seien gerade bei Produkten aus China und Asien fehlende Lieferungen oder höhere Preise zu befürchten, sagt Vincent Stamer vom Institut für Weltwirtschaft.

Sektor Verkehr und Lagerei mit hohem Umsatzplus

Im für die Logistikdienstleister relevanten Sektor Verkehr und Lagerei sind die Umsätze im zweiten Quartal deutlich über das Vorkrisenniveau gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten legte leicht zu, die der Kurzarbeiter sinkt auch im dritten Quartal weiter. Bei der Verkehrsleistung zeichnet sich ein rückläufiger Trend ab.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen