Deutsche Verkehrs-Zeitung

Wichtige Daten zur Konjunktur

Top-100-Studie: Viel Bewegung im Ranking

Fraunhofer SCS hat die Logistik in Europa neu vermessen. In der Neuauflage der Top-100-Marktstudie ist die DB nun wieder Nummer zwei, nachdem Maersk vor zwei Jahren vorbeigezogen war. Auch sonst hat sich einiges auf den vorderen Plätzen des Umsatzrankings getan.

Logistikweise erwarten für 2022 deutliches Plus

Die Experten um Prof. Christian Kille sagen fast bis zu 6 Prozent nominales Wachstum für ihren Wirtschaftsbereich voraus. Maximal 3 Prozent könnten es real werden. Die Prognose wird das Gremium pünktlich zum Start des Deutschen Logistik-Kongresses am Mittwoch vorlegen.

Industrie steckt in historischer Lieferkrise

Vorprodukte sind inzwischen fast überall knapp. Hohe Preise belasten viele deutsche Industriefirmen. Die Störungen dürften die Supply Chain Manager noch weit bis ins nächste Jahr hinein beschäftigen – und für Diskussionen beim Deutschen Logistik-Kongress sorgen.

Seefrachten-Flash: „Golden Week“ bringt leichte Entspannung

Die chinesische Nationalfeiertagswoche vom 1. bis 7. Oktober führt zu leichten Ratenrückgängen. Anders als in den Vorjahren schränken die Carrier ihre Fahrpläne nach Abschluss des aufkommensstarken dritten Quartals dieses Jahr nicht ein. Durch Neubauablieferungen von den Werften und Mobilisierung letzter Reserven nimmt die Gesamtkapazität in der weltweiten Linienschifffahrt sogar leicht zu.

Produktion und Neuaufträge: Geringste Zuwächse seit 15 Monaten

Die Auftragsbücher sind zwar voll und die Industrie macht ordentliche Umsätze. Die chronische Materialknappheit dämpft allerdings die Stimmung und bremst die Hersteller in Deutschland immer deutlicher aus, wie aus Umfragen unter Einkaufsmanagern hervorgeht.

Autoindustrie: Fast alle Firmen melden Materialmangel

Die Beschaffungskrise in der deutschen Industrie hat sich einer Umfrage zufolge im September erneut verschärft. Bei den Autobauern und ihren Zulieferern ist die Lage besonders ernst. In der Branche berichteten 97 Prozent der Unternehmen von Problemen.

Zweites Quartal: Speditionspreise legen zweistellig zu

Die stark gestiegenen Seefrachtraten haben im Sektor Verkehr und Lagerei zu einer deutlichen Zunahme der Erzeugerpreise gesorgt. Die spezielle Lage in der Seefahrt schlägt sich auch merklich im Preisgefüge der Speditionen nieder, wie amtliche Daten zeigen.

Dämpfer für den Welthandel im Juli

Das Volumen des globalen Güterhandels ist zu Beginn des dritten Quartals fast um 1 Prozent im Vergleich zum Vormonat gesunken. Damit ergibt sich erstmals seit der Erholung vom Corona-bedingten Einbruch wieder eine negative Dynamik.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen