Deutsche Verkehrs-Zeitung

Wichtige Daten zur Konjunktur

Lieferengpässe bremsen Wirtschaftswachstum

Bei der Vorstellung der Herbstprojektion 2021 der Bundesregierung sagte der geschäftsführende Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), dass der Aufschwung erst 2022 richtig einsetzen wird. Für dieses Jahr rechnet er mit einem Wachstum von 2,6 Prozent. Das ist rund 1 Prozentpunkt weniger als noch im April prognostiziert.

Stimmung auf der Straße kippt ins Negative

Der Geschäftsklimaindex im Sektor Straßengüterverkehr ist erstmals seit April wieder ins Minus gerutscht, wenn auch nur leicht. Die Spediteure hingegen sind zu Beginn des vierten Quartals weiter positiv gestimmt. Und: Der Trend zu steigenden Preisen dürfte anhalten.

Wegen Lieferproblemen: Exportaussichten trüben sich ein

Der weltweite Teilemangel dämpft das Auslandsgeschäft. Im Oktober sind die Exporterwartungen der Industrie gesunken. Die Ausfuhrstatistik für September liegt zu diesem frühen Zeitpunkt nur für die Nicht-EU-Staaten vor. Hier war der Trend zumindest im Vormonatsvergleich leicht rückläufig.

Deutlich weniger Kurzarbeit in der Logistik

Im Sektor Verkehr und Lagerei ist nach neuesten Schätzungen des Ifo Instituts die Zahl der Kurzarbeiter im Mai merklich gesunken. Sie lag auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Corona-Krise.

Was Corona für die Luftfracht bedeutet – eine vorläufige Bilanz

Bei den Frachtcarriern stellt Cargolux die Konkurrenz auf dem deutschen Markt in den Schatten und rückt Platzhirsch Lufthansa Cargo immer näher. Bei den Speditionen gelingt es nur Expeditors, das Aufkommen zu steigern. Dramatisch ist der Abstieg von DSV Air & Sea Germany.

Konjunktur: Schwächeln auf hohem Niveau

Die Industriekonjunktur hat weiter an Dynamik verloren. Schuld daran sind vor allem die Engpässe in den Lieferketten. Die Autobranche ist schon nicht mehr ganz so optimistisch. Die Logistiker sind aber vorerst positiv gestimmt.

WTO-Barometer: Welthandel weiter auf Erholungskurs

Nach dem kurzen, aber starken Rückgang vor einem Jahr befindet sich der globale Warenhandel in den ersten Monaten des Jahres im Aufschwung. Der jüngste Indexwert steht laut Welthandelsorganisation (WTO) weitgehend im Einklang mit der Jahresprognose von plus 8 Prozent.

Umschlag in Nordrange-Häfen wächst deutlich

Der Containerumschlag-Index hat im April erneut zugelegt. Es ist der zweite Anstieg in Folge. Einen bedeutenden Anteil daran haben die im Nordrange-Index erfassten europäischen Häfen.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen