Deutsche Verkehrs-Zeitung

XXL

GDP Network Solutions: Gespräche mit möglichen Partnern in Österreich

Das vor einem Jahr an den Start gegangene Pharma-Stückgutnetz GDP Network Solutions bereitet die Expansion in weitere europäische Länder vor. Im Fokus stehen dabei zunächst Österreich und die Schweiz.

Der Besser-Denker

Wer sorgt dafür, dass sich die Logistikwelt technisch immer weiter dreht?
 Beispielsweise Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel.

Der Flughafen-Veterinär

Ob Sumatra-Tiger oder Fruchtfliegen: Ohne Kontrollen wären Transporte
von Tieren und Tierprodukten über die EU-Grenzen nicht möglich. Boris Dedek
leitet die Veterinär-Grenzkontrollstelle am Flughafen Leipzig/Halle.

Bei der Kabelverlegung in der Tiefsee gibt es keine Lösung von der Stange

Das Internet ist für die weltweite Kommunikation unentbehrlich. Um Kabel dafür durch die Meere zu verlegen, muss vorher vieles erforscht und geplant werden. Außerdem sind spezielle Maschinen nötig.

Der große Treck ins Elsass

Das Europaparlament ist erstmals seit Beginn der Pandemie nach Straßburg zurückgekehrt. Zunächst in kleiner Besetzung. Ob und wie sich die eingespielte Logistik der Volksvertretung nach der Pandemie ändern wird, ist offen.

Globale Speziallogistik im Dienst der Raumfahrt

Legendre Celtic liefert Raketentechnik aus Frankreich einmal um den halben Globus zum europäischen Weltraumbahnhof in Südamerika.

Auf alten Strecken, aber neuen Gleisen

Das Förderprogramm in NRW für nicht bundeseigene Eisenbahnen (NE-Bahnen) sorgt auch für Verlagerungseffekte bei Transporten, die bisher auf der Straße stattgefunden haben.


Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus XXL

Vom Feld bis auf den Esstisch

Instant-Nudeln werden immer beliebter. Die litauische KG Group hat das erkannt und ihr Geschäft in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut. Die Logistik ist ein zentraler Baustein in der Expansionsstrategie des Unternehmens. 


Der Ideenbrüter

Dany Brodhag ist Geschäftsführer der GSE Group Deutschland, einer Tochter des Bauunternehmens Goldbeck. Er arbeitet mit den Entwicklern von Ynsect zusammen. Dabei geht es darum, wie Logistikimmobilien für die Zucht von Mehrwürmern genutzt werden können. 


Brutkasten für das neue Superfood

Tenebrio Molitor ist ein Protein-Lieferant erster Güte. Doch damit aus den Larven des Schwarzkäfers, die wegen ihres wurmartigen Aussehens als Mehlwürmer bezeichnet werden, hochwertiges Tierfutter werden kann, braucht es einen industriellen Prozess in spezieller Atmosphäre. Diese hat GSE für das französische Startup Ynsect mit einer außergewöhnlichen Logistikimmobilie geschaffen.

„Die Arbeit ist mein Hobby“

Tautvydas Barštys, Gründer des führenden baltischen Agrar- und Lebensmittelkonzerns KG Group, liebt die Landwirtschaft. Das Unternehmen will er immer weiterentwickeln und fordert von sich und anderen dafür einen hohen Einsatz.