Deutsche Verkehrs-Zeitung

Alternative Antriebe

Der lange Weg zum sinnvollsten LKW-Treibstoff

Das aktuelle Positionspapier des renommierten Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (Umsicht) will die Diskussion darum, welcher Treibstoff langfristig die ideale Lösung ist, beenden. Doch bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass es um etwas ganz anderes gehen muss, meint DVZ-Redakteur Sven Bennühr.

EU stellt Energiesteuern auf den Prüfstand

Die aktuelle Energiesteuerrichtlinie gibt nach Ansicht der EU-Kommission nicht mehr die richtigen Anreize für mehr Klimaschutz im Verkehr. Jetzt sammelt sie Ideen für eine Überarbeitung. Dabei stehen auch Privilegien von Luft- und Seefahrt zur Diskussion.

Welcher Öko-Treibstoff macht das Rennen?

Kraftstoffe aus fossilen Quellen sind nur noch begrenzt zukunftsfähig. Doch was kommt danach? Das Fraunhofer-Institut 
Umsicht hat die Möglichkeiten analysiert.

Elektro-Highway im Vollbetrieb

Auf der Oberleitungs-Teststrecke in Südhessen sind seit diesem Monat alle fünf geplanten LKW unterwegs. Der offizielle Start der Datensammlung ist für Ende August geplant.

Logistikweiser Lehmacher berät Start-up Battswap

Der erfahrene Logistikexperte Wolfgang Lehmacher engagiert sich bei einem tschechischen Jungunternehmen. Battswap hat eine Technik für den Batterietausch bei Elektrofahrzeugen entwickelt. Zu den ersten Kunden zählt bereits ein Kep-Dienst.

Startschuss für Brennstoffzellen-LKW-Projekt

In wenigen Jahren soll in den Niederlanden, Belgien und Deutschland eine Flotte von wasserstoffbetriebenen LKW rollen. Die Voraussetzungen dafür will ein breit aufgestelltes Konsortium schaffen.

Unternehmer bestellen mehr Gas-LKW

Die verlängerte Mautbefreiung von Gas-LKW beflügelt die Hersteller. Das Ministerium plant zudem, die Anschaffungsförderung zu verlängern. Derzeit soll sie Ende 2020 auslaufen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Alternative Antriebe

Kabinett bringt erhöhten CO₂-Preis auf den Weg

Die Bundesregierung rechnet 2021 mit 7,4 Mrd. EUR Einnahmen durch den Handel von Emissionszertifikaten. Das Geld soll allerdings vollständig in die Entlastung der Ökostrom-Umlage, also in die Strompreise, fließen.

Timmermans besteht auf ökologischen Bedingungen bei Hilfe für Verkehrssektor

Den "Green Deal" wegen der Covidkrise auf die lange Bank zu schieben, ist für den Vizepräsidenten der EU-Kommission keine Option. Dann werde Klimaschutz im Verkehr nur teurer, argumentierte er in einer Anhörung durch den Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments. Viel Sympathie ließ Timmermans für die Nutzung von Wasserstoff im Güterverkehr erkennen.

Gas-LKW gefragter als gedacht

Die Zahl der Förderanträge für Flüssig- und Erdgas-LKW ist Anfang 2020 rapide gestiegen. Um CO2-arme LKW weiter zu fördern, legt das Verkehrsministerium eine neue Richtlinie ab 2021 auf.

Diesel aus, Oberleitung an!

Im Rahmen des Projekts E-Highway hat der erste LKW den Betrieb auf der ­Oberleitungs-Teststrecke im Norden Deutschlands aufgenommen. Die DVZ war bei einer Fahrt mit dabei.