Deutsche Verkehrs-Zeitung

Alternative Antriebe

Behala lässt emissionsfreies Schubboot bauen

Ab dem 4. Quartal 2020 wird auf der Wasserstraße innerhalb Berlins und auf dem Weg nach Hamburg der emissionsfreie Transport mit einem Schubboot statttfinden.

Scandlines ist bereit für Batteriefähren

Der vollständige Batteriebetrieb des Fährverkehrs zwischen Puttgarden und Rødby ist möglich, wenn die Häfen leistungsfähig an das Stromnetz angeschlossen werden können und die Stromkosten sinken. Scandlines würde 100 Mio. EUR in Batteriefähren investieren.

Fahrerloses Rangieren ist im Kommen

Der Wille für eine autonome Hoflogistik ist da – Hersteller entwickeln, Logistiker testen. Doch müssen die fahrerlosen LKW überhaupt noch eine Kabine haben?

Nagel-Group testet den E-Actros

Ab sofort ist ein vollelektrischer – also lokal emissionsfreier - Mercedes-Benz E-Actros für den Lebensmittellogistiker in Hamburg unterwegs. Ziel ist es, die Einsatzmöglichkeiten schwerer E-LKW in urbanen Gebieten zu untersuchen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Euro-VI

Iveco stellt den Eurocargo auf Euro VI um

Mit den Tector-5- und Tector-7-Motoren wird die mittelschwere LKW-Baureihe ohne Abgasrückführung sauber.

13b09507_HEY_4834.JPG 13b09507_HEY_3741.JPG 13b09507_HEY_3870.JPG 13b09507_HEY_3842.JPG 13b09507_Scania_HEY_4257.JPG

Die Euro-VI-Version 2.0 spart Sprit

Was So stellte Scanias G-Modell mit der zweiten Generation der Euro-VI-Motoren seinen Wert unter Beweis.

13b09506_HEY_4736.psd 13b09506_HEY_3616.JPG 13b09506_HEY_3577.JPG 13b09506_HEY_3512.JPG 13b09506_MB_HEY_4277.psd

Der Schwaben-LKW kann gut und günstig

Mit geringem Dieselverbrauch und einem breiten Programm an Assistenzsystemen weist der Mercedes-Benz Actros den Weg in die Zukunft.

Wettstreit der Euro-VI-Generation

Die ETC 2013 war spannend: Welcher der fünf Euro-VI-Trucks würde sich den Titel des Kostenmeisters holen?