Deutsche Verkehrs-Zeitung

Alternative Antriebe

Österreichische Post testet autonomen LKW

Die Österreichische Post testet auf dem Gelände des Logistikstandorts Wien-Inzersdorf den autonomen Transport von Wechselbrücken. Der umgebaute Standard-Wechselbrücken-Hubwagen, der künftig auch mit Elektroantrieb laufen soll, befördert abgestellte WAB eigenständig vom Parkplatz zum vorgesehenen Entladetor.

Deutschland sucht das Terminal

Vier Standorte im Norden Deutschlands buhlen um Fördergelder des Bundes, um damit einen Teil der Kosten für die Ansiedlung eines LNG-Importterminals zu finanzieren. Die Konzepte der Versorgung sind unterschiedlich.

Post prüft Streetscooter-Sicherheit

Nach Bränden bei zwei Elektro-Lieferwagen vom Typ Streetscooter hat die Deutsche Post DHL zeitweise rund 460 der selbstproduzierten Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Wie ein Sprecher des Unternehmens bestätigte, seien offenbar fehlerhafte Verschweißungen im Bereich der Batterien Auslöser der Brände gewesen.

Österreich: Zuschüsse jetzt auch für schwere E-LKW

In einer Neuauflage von Fördermitteln zur Elektromobilität auf der Straße weitet Österreich die finanziellen Zuschüsse auf neue Fahrzeugkategorien aus. Damit können Betriebe nun auch für schwere E-LKW Gelder beantragen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Euro-VI

14d00516a_Dakar_2014_Day7_01.jpg

Extremtest auf der Dakar

Das Team der niederländischen Transportfirma De Rooy pflügt mit Euro-6-Ivecos durch die Wildnis.

Der FH 16 kommt im März als Euro-VI-Version

Schwergut-Kunden müssen noch auf Auslieferung warten.

Daimler Trucks erwartet gutes Absatzergebnis

Nach dem fetten Jahr 2013 herrscht Unsicherheit über die Entwicklung in 2014.

Daimler Trucks vor bestem Absatzjahr seit 2006

Daimler Trucks steht kurz davor, sein Absatzziel für 2013 zu erreichen und so viele Lkw auszuliefern, wie seit 2006 nicht mehr.