Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

ISL-Chef zu Krise in Südchina: „Effekte wie ein kleines ungeplantes Neujahrsfest“

Prof. Burkhard Lemper vom Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik sieht in den aktuellen Abfertigungsverzögerungen in den Containerhäfen im Süden Chinas noch kein Risiko, dass es zu einer Überlast in den europäischen Häfen kommt. Derweil versuchen die Linienreeder auf andere Häfen sowie Spediteure und Verlader auf alternative Verkehrsträger wie die Schiene auszuweichen.

Wilhelmshaven: Nordfrost nimmt Bahnanlage in Betrieb

Sie verbindet das Seehafenterminal des Dienstleisters mit dem öffentlichen Bahnnetz. Für jegliche Art von Gütern will der Logistiker darüber künftig kombinierte Verkehre für Kunden gestalten. Der erste Zug hatte Pkw von Audi geladen.

Beschäftigte in deutschen Seehäfen erhalten mehr Geld

Der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf ein Lohnplus von 3 Prozent geeinigt. Der Abschluss fällt jedoch in eine herausfordernde Zeit für die Unternehmen.

EU moniert Litauens Regeln für Lkw

Lkw dürfen nach EU-Recht länger oder schwerer sein, wenn sie mit alternativen Kraftstoffen fahren oder im Kombinierten Verkehr eingesetzt werden. Litauen wendet diese Bestimmungen nicht korrekt an, meint die EU-Kommission. Sie hat am Mittwoch auch noch zahlreiche andere Regelverstöße von Mitgliedsstaaten unter die Lupe genommen.

ZDS widmet sich der Neuorientierung von Häfen

Der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe will künftig über die Rolle und Entwicklung von Häfen in der Wasserstoffwirtschaft informieren. Es geht unter anderem um Forschung, Rahmenbedingungen und Investitionen.

Markus Bangen wird neuer Duisport-Chef

Der bisherige Rechts- und Personalvorstand des Duisburger Hafens wird ab Dezember neuer Vorstandschef und damit Nachfolger von Erich Staake. Das hat der Aufsichtsrat gestern beschlossen.

Bund: Elbschlick zu Deichen

An Hunderten Kilometern Nordseeküste müssen Deiche aufgestockt werden. Den benötigten Baustoff könnte Elbschlick liefern. So zumindest lautet eine Idee des Bundes. Unterdessen dauert der Streit darüber an, was mit dem unterschiedlich hoch belasteten Aushub passieren soll. 

Weitere Meldungen aus Häfen

Cosco Shipping Ports verliert Mengen in Europa

Die Pandemie macht auch einem der führenden Terninalbetreiber zu schaffen. Das Engagement in Piräus hatte 2020 einen Mengenverlust von 5,1 Prozent zur Folge.

Exporteure müssen sich auf harte Zeiten einstellen

Nach der Aufhebung der Sperrung am Suezkanal verschiebt sich der Fokus auf die europäischen  Destinationen der wieder fahrenden Containerschiffe. Welche Effekte sind zu erwarten? Die DVZ hat sich im Markt umgehört.

Nach der Havarie ist vor dem Sturm

Nach tagelanger Blockade durch die „Ever Given“ gibt es im Suezkanal wieder Schiffsbewegung. Grund zur Entspannung besteht für Logistiker aber nicht: Es wird zwei Monate dauern, bis alles wieder nach Fahrplan läuft. Ein Gastbeitrag von Clemens Schapeler.

Hafen Port-La Nouvelle bekommt neue Eigentümer

Unter einem öffentlich-privaten Eigentümerkonsortium will sich der südfranzösische Mittelmeerhafen neu aufstellen. Die EU-Kommission hat die Pläne jetzt genehmigt.