Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Hafenkonzern aus Singapur greift nach Containerterminal Gdansk

Der Hafenbetreiber PSA International (PSA) aus Singapur, der Polish Development Fund (PFR) und der von IFM Investors verwaltete IFM Global Infrastructure Fund wollen neue Eigentümer des DCT Gdansk werden. Der Erwerb der bisher von australischen Anlegern gehaltenen Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der formellen Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Contship verhandelt über MCT-Verkauf

Contship Italia verhandelt mit MSC über den Verkauf des 50-prozentigen Anteils an CSM Italia Gate. Das Unternehmen kontrolliert MCT - Medcenter Container Terminal, das für den Betrieb des Containerterminals im Hafen von Gioia Tauro zuständig ist.

DP World hat gut verdient

Der Hafenbetreiber DP World aus Dubai hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem deutlichen Umsatzplus und einem Gewinnanstieg abgeschlossen. Für den Umsatzzuwachs nennt DP World unter anderem die Akquisitionen von Cosmos Agencia Maritima in Peru, Continental Warehousing Corporation (CWC) in Indien und Unifeeder in Dänemark als Grund.

Chemiecluster in Antwerpen wächst

Der britische Ineos-Konzern ­investiert 3 Mrd. EUR in zwei ­Chemieanlagen auf dem Hafengelände. Im Wettbewerb der Standorte hatte Antwerpen die Nase vorn – das umfangreiche Logistikangebot war dabei ein Pluspunkt. Am wichtigsten war den Briten jedoch das Pipelinenetz.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Neue Runde im Streit um Windkrafthafen

Das Verwaltungsgericht Bremen hat am Donnerstag darüber verhandelt, ob der geplante Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) endgültig gebaut werden darf. In dem Schwerlasthafen sollen Anlagen für Offshore-Windparks montiert und verschifft werden. Strittig ist vor allem, ob für den OTB ein eindeutiger Bedarf besteht.

MSC-Tochter stärkt Standbein in Aarhus

Medlog, der Logistikzweig der Reederei MSC, vergrößert die Präsenz im dänischen Hafen Aarhus. Auf einem 25.000 m² großen Betriebsgelände will Medlog Umschlag, Containerlagerung und –wartung anbieten.

Schwedische Häfen werden kurzfristig bestreikt

In mehreren schwedischen Seeehäfen kommt es seit Mittwoch zu kurzfristigen Streiks der Hafenarbeiter. Betroffen sind zum Beispiel Malmö, Stockholm, Karlshamn, Helsingborg, Sundsvall und Gävle, wo gewerkschaftlich organisierte Docker für einen Zeitraum von 2 bis 3 Stunden die Arbeit niederlegten.

Frankreichs führende Seehäfen mit 2018 zufrieden

Die beiden führenden französischen Seehäfen Marseille-Fos und Dünkirchen sowie der Hafenverbund Haropa sind mit dem Jahr 2018 zufrieden. Dabei haben die Standorte ganz unterschiedliche Ausrichtungen und Schwerpunkte.