Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Kloosterboer übernimmt Columbus

Der niederländische Kühllogistiker erweitert sein Netz um die Spedition im Fischereihafen von Bremerhaven. Das Unternehmen bietet multimodale Speditionsleistungen, die Organisation von Rücktransporten und die Zollabwicklung.

Eurogate darf Containerterminal in Waltershof ausbauen

Das Hanburgische Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Planfeststellungsbeschluss zur Westerweiterung des Terminals rechtmäßig ist.

Warnstreik im Hafen Wismar angekündigt

Um der Forderung nach höheren Löhnen Nachdruck zu verleihen, hat die Gewerkschaft Verdi die Hafenarbeiter in Wismar für kommende Woche zu Warnstreiks aufgerufen.

Nordfrost: „Das Potenzial des Tiefwasserhafens besser nutzen“

Britta und Falk Bartels über die angespannte Abfertigungssituation in den deutschen Nordseehäfen, die Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen und die aktuelle Lage in der Lebensmittellogistik.

Sorge vor chinesischer Expansion

Bei Diskussionen auf der 12. Nationalen Maritimen Konferenz äußerten Marktteilnehmer die Furcht, die deutschen und europäischen Hafenstandorte könnten von chinesischer Einflussnahme bedroht werden. Speziell ging es dabei unter anderem um die Zukunft des Ostseehafens Danzig.

Deutschland kann EU-Wasserrahmenrichtlinie nicht einhalten

Die Bundesregierung räumt ein, dass sich viele EU-Vorgaben erst lange nach der Frist Ende 2027 erfüllen lassen. Der Zentralverband Deutscher Seehafenbetriebe fordert Änderungen an der Richtlinie, um Wasserstraßenprojekte nicht noch durch zusätzliche Rechtsunsicherheit zu belasten.

Lübecker Hafen baut Intermodalkapazitäten aus

Mit einem Bündel aus Maßnahmen will die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) ihre Position als „intermodaler Brückenkopf an der Ostsee“ weiter ausbauen. Im Fokus stehen die Infrastruktur und die Abläufe am Skandinavienkai.

Weitere Meldungen aus Häfen

Sein Ziel: Neuer Glanz für La Spezia

Hafenchef Mario Sommariva will am Ligurischen Meer Akzente setzen – und fordert beim Ausbau des Schienenverkehrs einen alten Freund in Triest heraus.

Tarifkonflikt zwischen Verdi und HHLA beigelegt

Nach längeren Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Verdi und die HHLA auf einen neuen Manteltarifvertrag bei den HHLA-Servicegesellschaften SCA und SCB geeinigt. Zuletzt hatte es einen dreitägigen Warnstreik gegeben.

Die Elbvertiefung wird planmäßig abgeschlossen

Ab Mai 2021 dürfen Schiffe mit 13,50 Meter Tiefgang die Elbe tidenunabhängig befahren. Damit wurde das 130 Kilometer lange Teilstück zwischen Nordsee und Hamburg zum siebten Mal an die größer werdenden Containerschiffe angepasst.

Corona beschert deutschen Seehäfen Umschlagrückgang

Pandemiebedingt haben die deutschen Seehäfen 2020 rund 6 Prozent weniger Güter umgeschlagen als 2019. Daran konnten auch die positiv verlaufenden letzten Monate des vergangenen Jahres nichts mehr ändern.