Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Dennis Jul Pedersen wird neuer Hafenchef in Esbjerg

Dennis Jul Pedersen übernimmt Ende Januar die Geschäftsführung des dänischen Nordseehafens Esbjerg. Er folgt auf Ole Ingrisch, der nach 16 Jahren an der Spitze der Hafengesellschaft ab Februar in den Ruhestand geht.

Baltic Rail Gate knackt 100.000er Umschlagmarke

Der Terminalbetreiber im Lübecker Hafen freut sich: 2018 brachte ein Plus von fast 20 Prozent. Dazu gehörten nicht nur Container, sondern auch Sattelauflieger und Wechselbehälter. Besonders gefragt war offenbar die Rennstrecke ins Ruhrgebiet.

Förderprogramm Ihatec läuft weiter

Das Bundesverkehrsministerium legt das Förderprogramm für Innovative Hafentechnologien (Ihatec) erneut auf. Nach Ablauf der ersten Förderperiode 2020 wird das Ministerium ab 2021 weitere 64 Mio. EUR für das Zukunftsprogramm zur Verfügung stellen. Anträge können bis zum 5. April auf dem Förderportal des Bundes eingereicht werden.

Côte d'Ivoire Terminal: Bolloré und APMT dürfen einsteigen

Die zur Bolloré-Gruppe zählende Bolloré Africa Logistics und APM Terminals (APMT) dürfen nach einem Beschluss der EU-Fusionskontrollinstanz gemeinsam die Kontrolle über das Côte d'Ivoire Terminal (CIT) mit Sitz in Abidjan (Côte d'Ivoire) übernehmen. Das CIT steht derzeit unter der alleinigen Kontrolle von APMT.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Hafenunternehmen HHLA setzt auf die Röhre

Das Hamburger Hafenunternehmen wird Teil eines Joint Ventures zur Entwicklung des Hyperloop-Transportsystems für Seecontainer. Gemeinsam mit Hyperloop Transportation Technologies aus den USA soll bei der HHLA ein Demonstrationsobjekt zur Verladung von Seecontainern im Hinterlandverkehr entwickelt werden.

Chinesen lassen Wilhelmshaven hoffen

Ein chinesisches Staatsunternehmen will ein Verteilzentrum betreiben / Bahnverbindung wird geprüft.

Italienische Containerterminals profitabler

Fedespedi-Studie wertet Zahlen der Top Ten aus.

Hafentarife in Niedersachsen steigen

Ab 1. Januar werden Hafen- und Kajegelder um 1,9 Prozent angehoben.