Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Hafenkonzern aus Singapur greift nach Containerterminal Gdansk

Der Hafenbetreiber PSA International (PSA) aus Singapur, der Polish Development Fund (PFR) und der von IFM Investors verwaltete IFM Global Infrastructure Fund wollen neue Eigentümer des DCT Gdansk werden. Der Erwerb der bisher von australischen Anlegern gehaltenen Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der formellen Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Contship verhandelt über MCT-Verkauf

Contship Italia verhandelt mit MSC über den Verkauf des 50-prozentigen Anteils an CSM Italia Gate. Das Unternehmen kontrolliert MCT - Medcenter Container Terminal, das für den Betrieb des Containerterminals im Hafen von Gioia Tauro zuständig ist.

DP World hat gut verdient

Der Hafenbetreiber DP World aus Dubai hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem deutlichen Umsatzplus und einem Gewinnanstieg abgeschlossen. Für den Umsatzzuwachs nennt DP World unter anderem die Akquisitionen von Cosmos Agencia Maritima in Peru, Continental Warehousing Corporation (CWC) in Indien und Unifeeder in Dänemark als Grund.

Chemiecluster in Antwerpen wächst

Der britische Ineos-Konzern ­investiert 3 Mrd. EUR in zwei ­Chemieanlagen auf dem Hafengelände. Im Wettbewerb der Standorte hatte Antwerpen die Nase vorn – das umfangreiche Logistikangebot war dabei ein Pluspunkt. Am wichtigsten war den Briten jedoch das Pipelinenetz.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Neska baut Zugangebot mit Duisburg aus

Systemsicherheit wird immer wichtiger. Neska Intermodal hat deshalb die Zugfrequenz im Seehafen-Hinterlandverkehr mit dem Rhein-Ruhr Terminal Duisburg deutlich erweitert und so eine Alternative zum Binnenschiffsangebot geschaffen.

Hamburger Hafen gibt sich angriffslustig

Mit der jetzt angelaufenen Elbvertiefung im Rücken startet der Hamburger Hafen eine Marketingoffensive bei Reedereien in Asien. Den Reedereien aus Fernost, insbesondere China, sollen die Vorteile der größeren Abladetiefe und des Handlings von 23.000-Teu-Schiffen nahegebracht werden.

Frank Dreeke: „Hamburg wird voll ausgelastet sein“

Für die BLG ist Eurogate bisher eine Cashcow. 2018 dürfte der Terminalbetreiber zwar etwas weniger beisteuern und die Volumenverlagerungen aus 
Bremerhaven zur HHLA in Hamburg schmerzen. Dafür sieht es für das Eurogate-Terminal an der Elbe wieder besser aus, erläutert BLG-Vorstandschef Frank Dreeke.

Container-Taxis im Hafen erfolgreich unterwegs

Das Hamburger Hafendienstleistungsunternehmen Carl Robert Eckelmann hat im vergangenen Jahr mit sogenannten Container-Taxis rund 50.000 Standardcontainer (Teu) im Hafengebiet transportiert. Das sind etwa doppelt so viele wie 2017. Die Flotte aus sechs Transporteineiten soll bedarfsgerecht weiter ausgebaut werden.