Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Der lange Weg zum LNG-Terminal

Ökologie in der Hafenlogistik, das heiße Thema des „Fishbowl“-Talkformats am Stand des Hafen Hamburg, ließ gestern kaum hohe Wellen aufkommen. Es herrschte weitgehend Einigkeit auf dem Podium, wo DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann Prominenz aus der Hamburger Hafenwirtschaft und Politik sowie den Wirtschaftsminister Schleswig-Holsteins, Bernd Buchholz, zusammengeführt hatte.

Delta Port und Hafen Rotterdam verstärken Kooperation

In den Themenfeldern Kühllogistik, Digitalisierug und Nachhaltigkeit werden der Binnenhafenverbund Delta Port und der Seehafen Rotterdam enger kooperieren. Ziel ist es, das Hinterland in NRW noch besser zu erschließen.

Contargo: Erste Erfahrungen mit 40-Tonnern im kombinierten Verkehr

Künftig sollen auch Binnenschiffe im Hafenbereich vollelektrisch von einer Pufferbatterie gespeist werden.

Wolgaster Hafen profitiert von Synergien mit Vierow

Seit Jahresbeginn gehört die Wolgaster Hafengesellschaft (WHG) zum Firmenverbund der Betriebsgesellschaft des Hafens Vierow in Vorpommern. Im ersten Halbjahr 2019 konnte die WHG unter dem neuen Eigner den Güterumschlag deutlich steigern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

LKW-Stau im Hafen - HHLA will Containerschiffe umlenken

Der Hafenkonzern HHLA prüft, ob er möglicherweise einen Teil der Containerschiffe, die das Terminal Altenwerder in Hamburg anlaufen, auf andere Terminals verteilt. Wenn die Reeder einverstanden seien, könne die Idee schon in den kommenden Tagen umgesetzt werden. Hintergrund ist angespannte Verkehrslage auf der Straße durch Baustellen, die für LKW-Staus sorgen.

Nordatlantik-Verkehr bessert Hamburgs Hafenbilanz auf

Mit einem beachtlichen Zuwachs von 6,4 Prozent auf 2,3 Mio. Teu ist der Hamburger Hafen in das neue Jahr gestartet. Dies ist in erster Linie auf vier neue Transatlantik-Dienste des Reedereiverbundes The Alliance zurückzuführen, die seit Anfang des Jahres an der Elbe abgefertigt werden.

Eurokai-Containergeschäft mit leichtem Wachstum

Das erste Quartal 2019 hat Eurokai Zuwächse beim Container-Umschlaggeschäft in Deutschland und abnehmende Mengen in Italien beschert. Das Konzernergbnis ist im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.

Landstrom für Schiffe soll günstiger werden

Landstrom für Schiffe soll in deutschen Seehäfen deutlich günstiger werden. Nach langen Verhandlungen habe sich die Bundesregierung nach Angaben von Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher dazu bereiterklärt, die sogenannte EEG-Umlage für Landstrom auf 20 Prozent zu reduzieren.