Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Westafrika-Linie BOCS mit neuer Niederlassung in Antwerpen

Das Büro an der Schelde wird im August mit der Vermarktung der Dienstleistungen beginnen. Der Hafen Antwerpen gilt als wichtigste Drehscheibe für konventionelles Stückgut und Projektladung in Nordeuropa.

Aufkommensrückgang im Rostocker Hafen

Im ersten Halbjahr schrumpfte die Frachtmenge um fünf Prozent. Vor allem die Rückgänge bei der für den Hafen besonders wichtigen rollenden Fracht schlugen zu Buche. Im Stückgutbereich konnte ein Plus von 7 Prozent erzielt werden.

EU steckt weitere 2,2 Mrd. EUR in Verkehrsinfrastruktur

Aus 273 Vorschlägen wurden 140 Projekte ausgewählt, mit denen Lücken im transeuropäischen Verkehrsnetz geschlossen und der Transport umweltverträglicher gestaltet werden soll. Der Großteil des Geldes fließt in die Bahninfrastruktur. Auch in Deutschland werden zahlreiche Projekte gefördert.

HHLA kooperiert mit dem Hafen Braunschweig

Mit dem Ziel, die Binnenschifffahrt im Hinterlandverkehr zu fördern, gehen die beiden Hafenunternehmen eine strategische Partnerschaft ein. Mit weiteren Binnenhäfen im Hinterland ist die HHLA bereits im Gespräch.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Lobby der Jade-Weserregion vernetzt sich besser

Der Wirtschaftsverband Weser und die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung haben eine Mitgliedschaft auf Gegenseitigkeit vereinbart. Ziel ist eine starke Lobby in allen für den maritimen Bereich zuständigen Behörden und Ministerien der Länder und des Bundes sowie in der EU.

Hamburgs Hafenziele könnten zu ehrgeizig sein

Eine von der HPA in Auftrag gegebene Studie zeichnet ein ernüchterndes Bild der Umschlagentwicklung. Das ruft die Kritiker der Elbvertiefung auf den Plan.