Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Westhagemann sichert Verkehrsfreigabe nach Elbvertiefung zu

Der Hamburger Wirtschaftssenator ist Befürchtungen entgegengetreten, der Schiffsverkehr könne nach Abschluss der Bauarbeiten am Flussbett im kommenden Jahr wegen der Verschlickung der Elbe nicht freigegeben werden. Dies hatte die Hamburger Hafenbehörde HPA zuvor in einer internen Präsentation erklärt.

Abu Dhabi Ports übernimmt Micco Logistics

Das durch die Akquisition erweiterte Portfolio eröffnet Chancen in unterversorgten Marktsegmenten Abu Dhabis und macht die Häfen von Abu Dhabi auf regionaler und globaler Ebene als Anbieter ganzheitlicher Logistiklösungen konkurrenzfähig.

Elbvertiefung könnte an Verschlickung des Hamburger Hafens scheitern

Laut einer internen Präsentation der Hamburger Hafenbehörde HPA, aus der die Wochenzeitung „Die Zeit“ zitiert, kann keine Verkehrsfreigabe erfolgen, sollte das Problem der Verschlickung nicht bald gelöst sein.

HHLA investiert in Hafen Triest

HHLA übernimmt Mehrheit an Terminal in Triest

Teaser: 
Das Umschlags- und Logistikunternehmen erwirbt 50,01 Prozent der Anteile. Nach Odessa (Ukraine) und Tallinn (Estland) ist dies die dritte Hafenbeteiligung der HHLA außerhalb von Hamburg.

Antwerpen setzt auf Stückgut

Hafen Antwerpen baut seine Stückgutkapazitäten aus. 

Ein 15 ha großes Areal in der Mitte des Hafens soll zu einem Breakbulk-Dock weiterentwickelt werden. Die Entscheidung kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem gerade mal zwei Drittel der bestehenden Stückgutkapazität des Hafens ausgelastet ist.

Duisport ist offen für Partner im Norden

Bei der 6. Deutsch-Niederländischen Logistikkonferenz von DVZ und Nieuwsblad Transport waren sich die Referenten in einem Punkt einig: die Karten in See- und Luftfracht sowie im Hafen- und Hafenhinterlandgeschäft werden durch Corona und Klimaschutzvorgaben ganz neu gemischt.

EU fördert Ausbau des Hafens Stettin mit 52,5 Mio. EUR

Durch die Vergrößerung eines Kanals sollen größere Schiffe den Hafen anlaufen können. Ziel ist eine höhere Umschlagmenge an Gütern und die Stärkung des Standorts.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Container-Tiefwasserhafen Yangshan im Probebetrieb

Automatisiertes Terminal ist für 6,3 Mio. Teu ausgelegt.

Bremische Häfen halten Ergebnis stabil

Projektgut, Autos und Container sorgen für starkes Schlussquartal.

Stauerei Tiedemann und LCH finden Käufer

Dylewitz Verwaltungsgesellschaft und Paul Grimm übernehmen insolvente Unternehmen.

Ein Frachtschiff in Gent. Der belgische Hafen ist über einen Kanal mit den Häfen im niederländischen Zeeland verbunden. (Foto: iStock)

Grünes Licht für Fusion der Häfen Gent und Zeeland

Der belgische Hafen Gent und die Häfen von Zeeland in den Niederlanden fusionieren. Gemeinsam wollen sie vom kommenden Jahr an unter dem Namen North Sea Port ihr Aufkommen deutlich steigern und Synergien heben.