Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

HHLA und Hapag-Lloyd setzen Zusammenarbeit fort

Auch in den kommenden fünf Jahren wird die Hamburger Traditionsreederei ihre Ladung an den Terminals des städtischen Hafen- und Logistikkonzerns umschlagen.

Sturmtief Sabine legt Hafenbetrieb in Rotterdam lahm

Bedingt durch die derzeitige Wetterlage bleiben die Terminals in Rotterdam noch bis voraussichtlich Dienstagabend geschlossen. Auch nach Wiederaufnahme des Betriebs ist mit Auswirkungen bis mindestens Ende der Woche zu rechnen.

Hamburger Hafen 2020 – Der Jahresausblick Teil 1

2020 passiert einiges im Hamburger Hafen. Jens Meier, Geschäftsführer der Hamburg Port Authority, gibt einen Ausblick und berichtet über die großen Themen des Jahres in zwei Folgen von „Wir machen Hafen“. In dieser ersten Folge berichtet er über den aktuellen Stand und die Bedeutung des Großprojekts Fahrrinnenanpassung der Elbe. Zudem spricht er über das Thema Nachhaltigkeit, das auch 2020 eines der wichtigsten Themen im Hamburger Hafen ist, zum Beispiel die Versorgung der Schiffe mit Landstrom. Auf der Zielgeraden ist in diesem Jahr das Projekt Neue Bahnbrücke Kattwyk. Der Bahn- und Straßenverkehr wird dadurch entflochten, was sich positiv auf den Verkehr auswirken wird.

Duisburg: Gesamtumschlag geht um 6 Prozent zurück

Der Duisburger Hafen hat nach vorläufigem Stand 2019 beim Gesamtgüterumschlag 6 Prozent seines Aufkommens verloren und ist bei 61,1 Mio. t gelandet.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Hapag-Lloyd entdeckt den zufriedenen Kunden

Die Containerreederei will sich in Zukunft von ihren Kunden anhand von neuen Qualitätsversprechen messen lassen. Die ersten drei dieser Versprechen wurden bekanntgegeben. Sie lauten: schnelle Buchungsbestätigung, schnelle Ausstellung des Frachtbriefs sowie die korrekte Rechnungsstellung.

Griechenland will zehn wichtige Regionalhäfen verpachten

Nach der Übergabe von Piräus zur Bewirtschaftung durch Cosco sollen unter anderem auch Patras und Igoumenitsa verpachtet werden.

Lübecker Hafen: Neuer Schwung durch Papier und PKW-Umschlag

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft steckt in einer Sanierung. Eine neue Halle soll den Papierumschlag am Skandinavienkai konzentrieren. Die Geschäftsführung will den Investitionsstau abarbeiten.

Vlissingen: Kloosterboer-Terminal soll Mitte 2020 fertig sein

Die Anlage in dem niederländischen Hafen wird mit vier automatisierten Kranen ausgestattet. Zunächst können 1.020 Kühlcontainer mit Strom versorgt werden.