Deutsche Verkehrs-Zeitung

Häfen

Aufatmen im Hafen Lübeck

Am Ende wird alles gut: Die EU-Kommission hat ihr Beihilfeverfahren gegen den Lübecker Hafen abgeschlossen. Die Beschwerden gegen mutmaßlich unrechtmäßige Fördermittel wurden zurückgezogen.

Zwischen Alltagsfrust und neuem Glanz

Dortmunds Hafen startet Millionenprojekte – und leidet unter der Schleusensperrung.

Fracht- und Fischereihafen Rostock geht stärker in die Flächenvermarktung

Die Betreibergesellschaft des Rostocker Fracht- und Fischereihafens (RFH) wird sich künftig neben dem klassischen Seegüterumschlaggeschäft verstärkt auf die Entwicklung hochwertiger Gewerbeflächen fokussieren.

Hamburger Spediteure mit Reedern unzufrieden

Die Servicequalität der Containerreedereien hat sich im vergangenen Jahr weiter verschlechtert. Dies monieren 71 Prozent der Hamburger Spediteure, die sich Anfang dieses Jahres an der traditionellen Umfrage des Vereins Hamburger Spediteure (VHSp) beteiligt haben. Es hapere vor allem an der Kommunikation.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Häfen

Infrastrukturfonds investiert in Gävle

Der schwedische Infrastruktur-Investitionsfond Infranode investiert 400 Mio. SEK (rund 38 Mio. EUR) in den Ausbau der Containerkapazitäten des nordschwedischen Hafens Gävle. Es ist der drittgrößte Containerhafen des Landes mit einer Jahreskapazität von 250.000 Teu.

Eurogate fährt Intermodalzüge ab Rotterdam

Eurogate, der Terminalbetreiber und Anbieter intermodaler Transportleistung im Seehafenhinterlandverkehr, weitet sein Bahnangebot aus.

Greifswald treidelt

Greifswald lässt damit die Tradition des Treidelns von Schiffen wieder aufleben. Zum maritimen Saisonauftakt in der Hansestadt am 6. April werden acht Menschen das historische Frachtschiff „Weisse Düne“ aus dem Winterhafen den knapp 5 km langen Weg bis ins Fischerdorf Wieck ziehen.

Jubiläum für C. Steinweg-Terminal

Das Multi-Purpose-Terminal C. Steinweg (Süd-West Terminal) gehört seit einem Vierteljahrhundert zum Bild des Hamburger Hafens. Seitdem behauptet es seine Stellung als einer der führenden Umschlagplätze für konventionelles Stückgut.