Deutsche Verkehrs-Zeitung

Container

Hohe Containerfrachtraten tragen zu Inflation bei

Die Transportpreise der Linienschifffahrt sind laut OECD einer der maßgeblichen Treiber des aktuellen Kaufkraftverlusts. Sie tragen gemeinsam mit hohen Rohstoffpreisen ein Drittel bei zur derzeitigen Teuerungsrate.

EU soll Nadelöhr an polnisch-belarussischer Grenze beseitigen

Aus China kommen immer mehr Güter per Bahn an der EU-Außengrenze an. Doch dort hakt es beim Weitertransport. DHL mahnt, neue Bahnkunden nicht durch lange Wartezeiten an den Grenzen zu enttäuschen.

Big Data für mehr Planungssicherheit

Der Kiel Trade Indicator kann früh auf Störungen oder auf das Wiederanspringen der Handelsaktivität hinweisen. Er stützt sich dabei auf Bewegungsdaten von Containerschiffen.

Projektschifffahrt: Tonnage ist so knapp wie nie

Im Seefracht-Chartergeschäft für Projektgut sitzen die Reeder erstmals seit Jahren am längeren Hebel. Die Raten haben sich vervielfacht, Schiffsraum ist teils auf Monate ausgebucht.

China hängt Europa ab

Der Anstieg des weltweiten Containerumschlags geht vor allem auf die chinesischen Häfen zurück, so die jüngste Erhebung von RWI und ISL. In den europäischen Häfen ist der Umschlag hingegen leicht gesunken.

Maersk verkauft Containerbau-Tochter MCI

Im Zuge der Umstrukturierung trennt sich der dänische Reederei- und Logistikkonzern von dem Kühlcontainer-Hersteller. Neuer Eigentümer von MCI wird China International Marine Containers (CIMC).  

Seefrachten-Flash: Containermarkt nähert sich dem Limit

Einschlägige Marktindizes weisen nur noch geringfügige Steigerungen oder sogar leichte Rückgänge bei den Spotraten in der Linienschifffahrt auf.

Weitere Meldungen aus Container

Transatlantik-Raten ziehen noch an

Während die Seefrachtraten im Asien-Europa-Verkehr peu à peu leicht nachlassen, bleibt das Preisgefüge im Transatlantik-Geschäft bombenfest. Die Spotraten für Verladungen von der europäischen Nordrange zur US-Ostküste legten vergangene Woche sogar noch ein wenig zu.

Hapag-Lloyd übernimmt Afrika-Dienstleister Nile Dutch

Hapag-Lloyd erwirbt sämtliche Anteile an der niederländischen Containerreederei Nile Dutch Investments B.V. Das Unternehmen mit Sitz in Rotterdam bietet Containerdienste von und nach Westafrika. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen.

Europa-Terminal in Antwerpen wird erneuert

Das 1990 in Betrieb genommene Containerterminal kann von großen Containerschiffen nicht angelaufen werden. Deswegen beginnen in diesem Jahr Arbeiten zur Vertiefung der Liegeplätze auf 16 Meter.

APM Terminals Kalundborg betriebsbereit

An der Nordwestküste der dänischen Insel Seeland können jetzt Container umgeschlagen werden. Feederschiffe müssen nicht mehr den längeren Weg bis nach Kopenhagen fahren.