Deutsche Verkehrs-Zeitung

Container

Umschlagkapazitäten bleiben gut ausgelastet

Der Containerumschlag-Index des RWI und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) für Juni steigt nur gering. Ein Grund dürfte die ohnehin schon starke Nutzung der weltweiten Kapazitäten sein.

Neue Logistik: Symbiose von Digitalisierung und Tradition

In der Logistikbranche gibt es noch viel Digitalisierungsbedarf. Die Entstehung der sogenannten „Neuen Logistik“ zeichnet sich jedoch durch ein Zusammenspiel aus traditionellen Geschäftsmodellen und der digitalen Sicht der Innovationstreiber aus, so der Tenor eines Vortrags auf dem ersten LogTech Festival der Bundesvereinigung Logistik (BVL).

Hyperport ermöglicht Containertransporte durch die Röhre

Mit dem neuen Röhren-System der HHLA und Hyperloop Transportation Technologies sollen Container künftig in Hochgeschwindigkeit mittels Magnetschwebetechnik befördert werden. Ein VR-Demonstrator wird auf dem ITS World Congress im Oktober 2021 präsentiert.

EU-Kommission hat Bedenken gegen Fusion von Cargotec und Konecranes

Die beiden finnischen Unternehmen gehören zu den weltweit führenden Anbietern von Container- und Frachtumschlaggeräten. Die Kommission fürchtet, dass nach einem Zusammenschluss auf den ohnehin bereits konzentrierten Märkten für diese Geräte zu wenig Konkurrenten übrig bleiben könnten.

Seefrachten-Flash: Carrier überbieten sich bei Chartern und Zukäufen

Die Kletterpartie der Frachtraten in der Linienschifffahrt setzt sich mit gebremstem Tempo fort und ermutigt die Carrier zu hohen Investitionen in Flottenerweiterungen.

Containerterminal am Horn von Afrika eröffnet

Am Horn von Afrika soll ein integriertes maritimes, industrielles und logistisches Zentrum entstehen. Den Kern bildet das neue Containerterminal des Hafens Berbera mit einer Kapazität von 500.000 TEU pro Jahr.

Containerumschlag-Index: Noch keine Bremsspuren durch Lieferengpässe

Nach den revidierten Daten ist der Containerumschlag-Index seit Beginn des Jahres deutlich im Aufwärtstrend. Vor allem in den chinesischen Häfen hat der Umschlag im Mai gegenüber dem Vormonat kräftig zugelegt, nachdem er im April annähernd stagniert hatte.

Weitere Meldungen aus Container

BLG spürt Folgen der Pandemie

Trotz des deutlichen Verlusts ist die BLG-Gruppe besser durch die Krise gekommen, als sie es Anfang 2020 prognostiziert hat. Ein Grund ist die regionale und kundenspezifische Diversifizierung. CEO Frank Dreeke erwartet ein schwieriges Jahr 2021, ist aber vorsichtig optimistisch.

Seefrachten-Flash: Fernost-Raten bewegen sich auf Allzeithoch zu

Die Nachwirkungen der Suezkanal-Sperrung Ende März werden noch Monate andauern. Steigende Raten sind auf knapp gewordene Kapazitäten in Woche 16 und 17 in Asien zurückzuführen.

Diskussion über Markt für Container-Seefahrt dreht sich im Kreis

Um Probleme in der maritimen Lieferkette ging es bei einem „runden Tisch“ von EU-Kommission, Verladern, Spediteuren und Container-Linienreedereien. Der Verladerverband ESC forderte anschließend die Kommission auf, Leitlinien für die „ethische Zusammenarbeit“ der Akteure  herauszugeben.

Trotz Lockdowns bleibt der Containerumschlag stabil

In den Häfen der Nordrange hat sich der erneute Lockdown in vielen europäischen Ländern nur marginal auf den Containerumschlag ausgewirkt. Weltweit weist der RWI-ISL-Index im Februar sogar einen leichten Anstieg aus.