Deutsche Verkehrs-Zeitung

Container

Wie groß ist zu groß?

In der Containerschifffahrt
 sinken die Kapazitätsvorteile.


Spediteure und Terminalbetreiber kritisieren Wettbewerbsverzerrung durch Tonnagebesteuerung

Linienreedereien profitieren nicht nur von Steuervorteilen für die Einnahmen aus dem reinen Seetransport, sondern etwa auch für die Erlöse aus der Frachtabwicklung in Terminals, monieren die EU-Verbände Clecat und Feport. Das gehe zulasten ihrer Mitglieder.

X-Press-Feeders fährt für One in der Ostsee

In der Coronakrise treten die Allianzpartner Hapag-Lloyd und One mit verschiedenen Feeder-Netzwerken im Ostsee-Verkehr an.

Abschied vom Containerumschlag im Freihafen Stockholm

Nach gut 50 Jahren endet das Containergeschäft am CTF in der schwedischen Hauptstadt. Der Umschlag findet jetzt im neu gebauten Hafen Norvik statt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Container

Global Port Tracker: Nordrange-Häfen werden Volumen verlieren

Hamburg, Bremen/Bremerhaven, Antwerpen, Rotterdam, Zeebrügge und Le Havre werden in der ersten Hälfte 2020 ihre Containerzahlen nicht halten können, erwarten die Berater von Hackett Associates. 2019 finde bereits die Peak Season nicht statt.

Haifa Port sucht strategischen Investor

Der potenzielle Partner soll das Containerterminal teilweise oder sogar ganz übernehmen. Ein Angebot mit Tücken, denn ein zweiter Betreiber geht 2021 mit einem neuen Terminal an den Start.

Chinesen bauen Präsenz im Mittelmeer aus

Cosco Shipping Ports und Quingdao Port sind Mitgesellschafter des Terminals Vado Ligure. Der Containerterminal von APMT geht Ende des Jahres in Betrieb.

MSC Gate bestellt neue Containerbrücken

Der Bremerhavener Terminalbetreiber rüstet sich für neue Containerschiffsklassen. Die bei Liebherr bestellten Brücken können 25 Containerreihen an Deck ohne Einschränkung bearbeiten.