Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Schiffsversicherer schreiben zum ersten Mal seit Jahren schwarze Zahlen

Das Kaskoprämienvolumen der deutschen Versicherer stieg 2019 gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf 130,8 Mio. EUR. Die Prämien für Kaskodeckungen haben stark angezogen, während sich die Schäden im Rahmen gehalten haben.

OECD kritisiert Reedereien

Die Strategie der Kapazitätsverknappung führt immer mehr zu Unmut. Die großen Containerreedereien, so sagt Olaf Merk, Projektmanager und Experte für Schifffahrt und Häfen der OECD, nutzten ihre Marktmacht aus und erzielten hohe Frachtraten, ohne den Kunden im Gegenzug eine bessere Leistung zu bieten.

Kapazitätspolitik der Linienreeder nicht auf allen Handelsrouten erfolgreich

Während die Raten auf der Haupthandelsroute zwischen Ostasien und der Westküste von Nordamerika im zweiten Quartal sehr stark angestiegen sind, stellte sich dieser Effekt nicht ein auf den Strecken zwischen Asien und Nordeuropa sowie zwischen Asien und Südamerika (Ostküste).

HHLA führt maschinelles Lernen ein

Die Terminalbetreiberin setzt die Technik bei ihren Anlagen in Altenwerder und Burchardkai ein. Ziel ist, den genauen Zeitpunkt der Abholung eines Containers besser vorhersagen zu können, um die Abläufe zu beschleunigen.

Hafen Antwerpen steigert Containerumschlag

Der Containerumschlag ist im ersten Halbjahr gewachsen, obwohl die Linienreeder die Kapazitäten auf der Handelsroute zwischen Asien und Europa stark zusammengestrichen hatten. Der Gesamtumschlag sank um 4,9 Prozent.

Zuversicht unter Bremer Spediteuren

Die noch vor wenigen Monaten wegen der Coronakrise vorherrschenden Sorgen seien einem vorsichtigen Optimismus gewichen, hieß es bei einer Pressekonferenz des Vereins Bremer Spediteure. Ein Problem ist die Stellplatzkapazität für Container bei Verkehren zwischen Asien und Europa.

Frachteinbußen durch Covid-19 sind geringer als befürchtet

Die Erlöse in der See- und Luftfrachtspedition sinken einer Studie zufolge 2020 nur geringfügig. Mittelfristig müssen sich die Anbieter aber auf geringeres Wachstum einstellen.

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

Hamburger Hafenmieten werden weiter gestundet

Die Hamburger Wirtschaftsbehörde will den im Hafengebiet ansässigen Unternehmen auch in den kommenden Monaten weiterhin zur Seite stehen. Die für 2020 geplante reguläre Erhöhung der Mieten bleibt aus.

ZVDS beklagt Azubi-Mangel

Die Anzahl der Auszubildenden bei den Schifffahrtskaufleuten sank 2019 auf den größten Tiefstand seit 20 Jahren. Grund dafür ist laut Zentralverband Deutscher Schiffsmakler (ZVDS) ein Rückgang der Ausbildungsbetriebe als Folge von Insolvenzen und Fusionen. Doch auch immer weniger Schulabgänger unterschreiben einen Ausbildungsvertrag.

Hamburgs Hafenziele könnten zu ehrgeizig sein

Eine von der HPA in Auftrag gegebene Studie zeichnet ein ernüchterndes Bild der Umschlagentwicklung. Das ruft die Kritiker der Elbvertiefung auf den Plan.

Maersk rechnet mit besserem zweiten Quartal als erwartet

Die größte Containerreederei der Welt überrascht mit guten Nachrichten: Die Coronapandemie hat einen geringeren negativen Effekt auf die Nachfrage als befürchtet. Das Unternehmen rechnet jetzt mit einem Volumenrückgang von 15 bis 18 Prozent statt der erwarteten 20 bis 25 Prozent.