Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

F.A. Vinnen wird 200 Jahre alt

Die Bremer Reederei F. A. Vinnen & Co. feiert Ende des Monats ihr 200-jähriges Bestehen. Das familiengeführte Schifffahrtsunternehmen ist die zweitälteste Reederei Deutschlands.

Bestehende Abmachung gilt

Besteht zwischen Auftraggeber und Frachtführer eine seit Jahren gängige Abmachung, anzuliefernde Ware nach Betriebsschluss vor dem Gelände des Empfängers abzustellen, haftet der Frachtführer im Falle einer Entwendung nicht.

Reeder zögern mit neuen Schiffsprojekten

Die Flotte der Schwergut-
Mehrzweckfrachter 
stagniert. Erst wenn die Branche den Übergang zu schwefelarmen Treibstoffen geschafft hat, dürfte wieder investiert werden.

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

BMVI verlängert Ihatec-Förderung bis 2025

In den kommenden Jahren stehen weitere Fördermittel von 11 Mio. EUR zu Entwicklung innovativer Technologien in den deutschen See- und Binnenhäfen zur Verfügung.

Seehäfen in Niedersachsen kämpfen für Investitionsmittel

Eine Kürzung des Jahresbetrages von 41 Mio. EUR für die Hafeninfrastrukturgesellschaft NPorts steht im Raum. Die Häfen wollen eine Verstetigung der Mittel.

Seeversicherer bleiben unter Druck

Die Schadensquoten für 2018 lassen keinen Überschuss erwarten. Der Branchenverband IUMI ist alarmiert über eine Serie von Schiffsbränden.

Nachhaltigkeit dominiert die Diskussionen in der Schifffahrt

Auf der diesjährigen Schifffahrts-Konferenz Container Trade Europe des "Journals of Commerce" (JOC) wird deutlich: Das Thema Nachhaltigkeit bewegt die Entscheider aufseiten der Carrier, Spediteure und Versender stärker als je zuvor.