Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Einstieg von CMA CGM bei AF-KLM hat faden Beigeschmack

Die strategische Luftfrachtallianz zwischen dem Reedereikonzern und der Airline macht für die Unternehmen Sinn. Für den freien Wettbewerb ist sie aber ein schlechtes Signal, das Gegenreaktionen auslösen könnte, meint DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

Bilanzcheck CMA CGM: Gefco-Kauf ein Glücksgriff

Die Übernahme steigert die Profitabilität der deutlich gestärkten Logistiksparte.
Die in der Containerschifffahrt sprudelnden Gewinne erleichtern weitere Akquisitionen.


Seehafenbetriebe bieten Lohnerhöhung in zwei Schritten an

In der zweiten Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft Verdi bietet der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe zudem für Beschäftigte in Containerbetrieben Einmalzahlungen und eine Erhöhung von Zulagen an.

Verdi lehnt Lohnangebot der Seehafenbetriebe ab

Bei der aktuellen Inflationsrate von 7,4 Prozent bedeute das Angebot einen Reallohnverlust und sei keine Grundlage für einen neuen Tarifvertrag. Verdi verlangt einen Inflationsausgleich.

MSC und Lufthansa bieten für Alitalia-Nachfolgerin

Gemeinsam gaben die beiden Unternehmen am Montag ein bindendes Angebot für die Gesellschaft Ita an den italienischen Staat ab. Italien will auch nach dem Verkauf mit einer Minderheit an Bord der stark verkleinerten Airline bleiben.

Containerraten fangen sich

Die Stimmung am Frachtenmarkt der Linienschifffahrt scheint sich zu drehen. Nach einer Verlangsamung des Ratenverfalls auf den Routen ex Fernost in der Vorwoche hat sich der Markt jetzt weiter stabilisiert. Das lassen die einschlägigen Indizes erkennen.

Alexander Global Logistics entwickelt Papierprojekt in Abu Dhabi

Der Bremer Logistiker ist mit der Hafengruppe AD Ports eine strategische Partnerschaft eingegangen. Sie planen, im Khalifa Port ein Umschlagzentrum für Zellstoff- und Papierprodukte in Betrieb zu nehmen.

Weitere Meldungen aus See

Neuer Nachhaltigkeitsfonds unterstützt erstes Schifffahrtsprojekt

Ein neuer Fonds der Private-Equity-Firma Eurazeo soll Nachhaltigkeitsprojekte von Unternehmen finanzieren, die kleine und mittlere Schiffe betreiben. Unterstützt wird der Fonds auch von der Europäischen Investitionsbank.

Allianz: Noch lange keine Normalität in Shanghai

Die aktuelle Analyse der Schifffahrtsrisiken hebt ausdrücklich die Überlastung der großen Seehäfen hervor. Aber auch technisch liegt einiges im Argen – unter anderem falsch deklarierte Gefahrgüter.

Marktdynamik in der Projektschifffahrt verliert an Schwung

Die durchschnittlichen Zeitcharterraten für Mehrzweckfrachter mit 12.500 tdw Tragfähigkeit haben Anfang Mai erstmals seit fast zwei Jahren leicht nachgegeben.

Rotterdam und Duisburg vereinbaren Zusammenarbeit

Die Standorte streben die „nachhaltigste Hafen-Binnenhub-Verbindung der Welt“ an und wollen die Entwicklung von Wasserstoff-Hubs vorantreiben.