Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Leman eröffnet Niederlassung in Grönland

Die Insel zwischen Nordatlantik und Polarmeer wird regelmäßig per Luft- und Seefracht mit anderen Märkten verbunden. Jetzt rückt der Logistiker noch näher an die Kunden und deren Geschäft heran.

„Fast alle prüfen Kurzarbeit“

Massive Rückgänge im Im- und Export stellen viele Logistikfirmen vor Probleme. Immer mehr lassen die Belegschaften deshalb kürzer arbeiten, wie eine Umfrage der DVZ-Schwesterpublikation THB bei relevanten Branchenverbänden ergeben hat.

The Alliance nimmt massiv Kapazität aus dem Markt

Mit 16 von insgesamt 32 gecancelten Fahrten im Monat April ist die Transpazifik-Route am stärksten von den Streichungen betroffen. Alle anderen Containerschifffahrts-Konsortien zusammengerechnet haben kürzlich mit 15 gestrichenen Fahrten noch vergleichsweise zurückhaltend agiert. Die Maßnahmen der Reedereien legen nahe, dass der durch die Coronakrise ausgelöste Nachfrageeinbruch nun auch die Schifffahrt erreicht.

Timo Schön verlässt Seaports-Marketing

Die Marketingorganisation der niedersächsischen Seehäfen steht vor einem Führungswechsel. Mittels Stellenausschreibung soll eine Nachfolgelösung gefunden werden.

Schifffahrt stellt sich auf Corona-Effekte ein

Die Auswirkungen der Pandemie treffen die Branche später als andere Verkehrsträger.

Kühne baut Anteil an Hapag-Lloyd aus

Der Schweizer Logistikkonzern stockt seinen Anteil an der Hamburger Reederei auf über 30 Prozent auf. Der Aktienwert klettert um 5,29 Prozent auf 67,70 EUR.

Container stauen sich: Ausmaße wie in Wuhan befürchtet

Wochenlang stauten sich die Container aufgrund der Coronakrise an Wuhans Hafen. Nachdem sich die Situation in China langsam wieder zu normalisieren scheint, stauen sich jetzt die ersten Container in Deutschland. Droht deutschen Häfen ein ähnliches Ausmaß an Containerstaus?

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

Tallink richtet Güterfährlinie nach Estland ein

Über die Ostsee wird ein Bypass geschaffen, um die überlasteten Landverkehrsrouten nach Osteuropa zu umgehen.

Hapag-Lloyd stellt sich auf Anpassungen der Transportkapazität ein

Mit Ausbruch des Coronavirus sind die Containermengen über See zurückgegangen. Auch wenn sich die Märkte in Asien schneller erholt haben als von vielen erwartet, treffen die Auswirkungen der Pandemie jetzt auch die anderen Kontinente.

Zehn Containerterminals von CMA CGM bekommen neue Eigentümer

Betrieben werden sie künftig von dem bereits bestehenden Gemeinschaftsunternehmen Terminal Link, das die französische Reederei CMA CGM gemeinsam mit dem chinesischen Hafenentwickler CMP kontrolliert. Die EU-Kommission hat keine wettbewerbsrechtlichen Einwände gegen die Transaktion.

Hafen Antwerpen bleibt offen

Belgische Regierung stuft den Hafen als wesentliche nationale Versorgungs-Infrastruktur ein, deren Betrieb aufrechterhalten werden muss. Auch der Umschlag in andere EU-Länder soll gewährleistet werden.