Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Vorschlag: Auf NOK-Abgaben ganz verzichten

Die temporäre Aussetzung der Befahrensabgaben auf dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK) wird im ganzen Markt begrüßt. Jens Knudsen, Vorsitzender der Initiative Kiel-Canal, denkt schon einen Schritt weiter und fragt sich, ob eine dauerhafte Aussetzung nicht sogar die bessere Lösung darstellen würde.

Bund setzt Gebühren für Nord-Ostsee-Kanal aus

Der Haushalts- und Verkehrsausschuss haben für den Nachtragshaushalt 2020 noch einige Änderungen beschlossen. Profitieren sollen die Schifffahrt, der Mobilfunk und der Straßenbau. Am heutigen Donnerstag entscheidet der Bundestag über das Gesetzespaket.

Experten legen Empfehlungen zur Unterstützung von Seeleuten vor

Mit welchen Schwierigkeiten Seeleute kämpfen und wie der Beruf attraktiver werden könnte, wurde in einer von der EU-Kommission in Auftrag gegebenen Studie untersucht. Die Autoren empfehlen unter anderem, einige EU-Vorschriften auf den Prüfstand zu stellen, darunter Regeln für die Sozialsysteme und Beihilfeleitlinien.

DFDS muss sparen und kündigt 650 Mitarbeitern

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise treffen auch den Fähr- und RoRo-Verkehr des Kopenhagener Konzerns.

Clecat wirbt für Bunkerindex von Drewry

Der EU-Spediteursverband empfiehlt seinen Mitgliedern, sich an dem Index der Londoner Beratungsgesellschaft für Treibstoffzuschläge zu beteiligen. Ziel des Index ist es, die Kalkulation von Bunker Adjustment Factors (BAF) in der Seeschifffahrt transparenter zu machen.

Stena hält am Flottenprogramm fest

Das vor dem Corona-Ausbruch verabschiedete Flottenerneuerungsprogramm wird weiter umgesetzt. Die E-Flexer-Serie als Ganzes ist nach Überzeugung der Reederei eine wichtige Antwort des Unternehmens auf die weiter wachsenden Umweltschutzanforderungen an die Schifffahrtsindustrie als Ganzes.

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

Hamburger Hafenmieten werden weiter gestundet

Die Hamburger Wirtschaftsbehörde will den im Hafengebiet ansässigen Unternehmen auch in den kommenden Monaten weiterhin zur Seite stehen. Die für 2020 geplante reguläre Erhöhung der Mieten bleibt aus.

ZVDS beklagt Azubi-Mangel

Die Anzahl der Auszubildenden bei den Schifffahrtskaufleuten sank 2019 auf den größten Tiefstand seit 20 Jahren. Grund dafür ist laut Zentralverband Deutscher Schiffsmakler (ZVDS) ein Rückgang der Ausbildungsbetriebe als Folge von Insolvenzen und Fusionen. Doch auch immer weniger Schulabgänger unterschreiben einen Ausbildungsvertrag.

Hamburgs Hafenziele könnten zu ehrgeizig sein

Eine von der HPA in Auftrag gegebene Studie zeichnet ein ernüchterndes Bild der Umschlagentwicklung. Das ruft die Kritiker der Elbvertiefung auf den Plan.

Maersk rechnet mit besserem zweiten Quartal als erwartet

Die größte Containerreederei der Welt überrascht mit guten Nachrichten: Die Coronapandemie hat einen geringeren negativen Effekt auf die Nachfrage als befürchtet. Das Unternehmen rechnet jetzt mit einem Volumenrückgang von 15 bis 18 Prozent statt der erwarteten 20 bis 25 Prozent.