Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Frachten- und Charterwerte erreichen Allzeithoch

In der Containerschifffahrt purzeln weitere Rekorde. Sowohl bei den Raten in der Linienfahrt als auch im Chartergeschäft ging es vergangene Woche noch einmal deutlich nach oben.

Kloosterboer übernimmt Columbus

Der niederländische Kühllogistiker erweitert sein Netz um die Spedition im Fischereihafen von Bremerhaven. Das Unternehmen bietet multimodale Speditionsleistungen, die Organisation von Rücktransporten und die Zollabwicklung.

Eurogate darf Containerterminal in Waltershof ausbauen

Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Planfeststellungsbeschluss zur Westerweiterung des Terminals rechtmäßig ist. Ob Eurogate den Ausbau der Kapazitäten jetzt zügig umsetzt, ist allerdings unklar - zum einen nehmen die Containermengen nicht mehr so stark zu, zum anderen hat sich das Unternehmen ein Sparprogramm auferlegt.

Eurokai meldet bessere Umschlagzahlen

Die Terminalaktivitäten der Eurokai-Gruppe in Deutschland und international haben sich im ersten Quartal deutlich positiver entwickelt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.Der Ausblick für das laufende Jahr ist vorsichtig optimistisch.

Warnstreik im Hafen Wismar angekündigt

Um der Forderung nach höheren Löhnen Nachdruck zu verleihen, hat die Gewerkschaft Verdi die Hafenarbeiter in Wismar für kommende Woche zu Warnstreiks aufgerufen.

Ägypten will Suezkanal erneut erweitern

Nach der tagelangen Blockade des Suezkanals mit hohen wirtschaftlichen Schäden will Ägypten die wichtige Wasserstraße erneut erweitern. Eine Strecke von 40 Kilometern des Kanals soll vertieft und verbreitert werden.

Nordfrost: „Das Potenzial des Tiefwasserhafens besser nutzen“

Britta und Falk Bartels über die angespannte Abfertigungssituation in den deutschen Nordseehäfen, die Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen und die aktuelle Lage in der Lebensmittellogistik.

Weitere Meldungen aus See

Finnlines verdient in Coronazeiten weniger

Das erste Quartal war von Reisebeschränkungen geprägt, die den Umsatz der Reedereigruppe drückten. Gute Frachtzahlen konnten dieses Minus nicht ausgleichen.

mariLOG: Lösungen für die Seefracht

Mit der gegenwärtigen Marktlage ist niemand zufrieden – aber das ließe sich ändern. Die Teilnehmer des DVZ-Panels mariLOG sprachen über Schwachpunkte der maritimen Logistikkette, die sich in der Coronakrise herauskristallisiert haben, und skizzierten Wege zur Verbesserung der Prozesse.

Maersk führt Stauzuschlag für Container ein

Nach der Blockade im Suezkanal wird es in den Hafenterminals und Depots eng. Der Branchenprimus unter den Containerlinien reagiert.

DVF-Talkrunde zieht positives Krisenfazit

Im Zuge der Pandemie wurden die Logistikketten in Deutschland auf eine harte Probe gestellt. Alles in allem sei es aber „gut gelungen“, die Güter- und Warenströme aufrechtzuerhalten, sagt Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium.