See

Das Ende von 2M ist eine Trennung mit Ansage

Die Allianzpartner MSC und Maersk haben bereits vor Jahren begonnen, ihre operative Zusammenarbeit herunterzufahren. Hintergrund ist nicht nur eine zunehmende Entfremdung wegen immer stärker auseinanderdriftender Strategien. Die angekündigte Trennung ist auch ein Signal an die Finanzmärkte.

Danzig setzt noch stärker auf Container-Hub-Funktion

Im Nordosten und Norden Europas bleibt das Containerumschlagniveau trotz Pandemie und Ukraine-Krieg hoch. Vor allem Danzig will mit zusätzlichen Investitionen weitere Kunden anlocken.

Hapag-Lloyd blickt auf außergewöhnliches Jahr zurück

Die Hamburger Containerreederei verzeichnet für das Jahr 2022 bei einem Umsatz von 34,5 Milliarden Euro ein im Vergleich zum Vorjahr um 8,1 Milliarden Euro gestiegenes Ergebnis vor Zinsen und Steuern – als Folge der hohen Frachtraten. Diese allerdings sind zum Jahresende hin wieder gesunken.

Britische Wettbewerbsbehörde favorisiert Gruppenfreistellung für Reeder-Konsortien

Bis April 2024 genießen Konsortien von Container-Reedereien, deren Schiffe britische Häfen anlaufen, noch dieselbe Gruppenfreistellung vom Wettbewerbsrecht wie bei Touren in EU-Häfen. Wie es danach weiter geht, muss die britische Regierung entscheiden.

MOL: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt

Die japanische Reederei Mitsui O.S.K. Lines hat nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2022 ein deutlich positiveres operatives Ergebnis erzielt als im Vorjahr. Im Bereich Containerschifffahrt (ONE)  sind die Gewinne seit Oktober allerdings rückläufig. 

Emissionsdaten bei Paketversand: Maersk kooperiert mit Cozero

Der Reedereikonzern und das Berliner Start-up arbeiten künftig bei der Entwicklung von Analysetools zusammen. Ziel ist es, die Transparenz von Treibhausgas-Emissionen bei internationalen Paketzustellungen in Europa zu verbessern.

GDWS-Präsident Hans-Heinrich Witte sagt Tschüss

Nach 40 Berufsjahren ist am Montag der Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt in den Ruhestand verabschiedet worden. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Weitere Meldungen aus See

Angeklagter Somalier gesteht

Einer der zehn mutmaßlichen Seepiraten aus Somalia hat seine Tat am Mittwoch vor dem Hamburger Landgericht indirekt gestanden. Der Richter nannte dies ein "versöhnliches Ende".

Kapitänswechsel auf der "Taipan" kurz vor Überfall

Für seinen Kollegen sprang er in die Bresche: Nur wenige Tage vor dem Piratenangriff auf die "Taipan" übernahm Dierk Eggers das Steuer - weil die Familie des polnischen Kapitäns nicht wollte, dass er das Schiff durch die für Übergriffe von Piraten bekannte Route lenkt.

Algerischer Frachter gekapert

Erster Piratenüberfall des Jahres 2011: Am Neujahrstag bringen somalische Piraten einen algerischen Frachter in ihre Gewalt - nur wenige Tage nach Überfällen auf drei andere Schiffe.

Reederverband mahnt besseren Schutz für Seeleute an

Der Verband Deutscher Reeder (VDR) hat erneut einen besseren Schutz für Seeleute vor Piratenattacken angemahnt. Über das Thema wollen die Reeder im Januar mit der Bundesregierung sprechen.