Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Hapag-Lloyd verspricht 90 Prozent Volumenerfüllung

Der Carrier veröffentlicht sein fünftes von zehn geplanten Qualitätsversprechen. Dass gebuchte Mengen der Reedereikunden nicht wie vereinbart transportiert werden, soll damit nur noch in absoluten Ausnahmefällen vorkommen. Eine Einschränkung gibt es aber.

Carrierpünktlichkeit auf neuem Rekordtief

Gerade mal rund ein Drittel aller Containerschiffe kam im Januar 2021 nach Fahrplan an. Ein Jahr zuvor waren es im Schnitt fast 70 Prozent. Derzeit werden die Fahrpläne um mehr als sechs Tage überschritten.

Containerumschlag erholt sich weiter

Auch zu Beginn dieses Jahres stützt die steigende Nachfrage vor allem aus China den Welthandel und damit auch die deutschen Exporte.

Bahnfrachtkorridor Nordsee-Baltikum reicht bis Zeebrügge und Gent

Bisher liegt das belgische Ende des europäischen Bahnfrachtkorridors Nordsee-Baltikum in Antwerpen. Künftig gehören auch die Strecken in weitere Nordsee-Häfen dazu.

MSC eröffnet Depot im Hinterland

North Sea Ports, der Hafenverbund im niederländisch-belgischen Raum, wird Stützpunkt für ein weiteres Containerdepot von MSC. Vor- und Nachläufe aus dem Hinterland bis Antwerpen sind möglich.

Finnlines-Chef kritisiert Corona-Hilfen für die Schifffahrt

Die Rolle der Reederei Finnlines als zentraler Bestandteil der Lieferketten von und nach Finnland in schwierigen Zeiten wie der Corona-Pandemie ist finanziell nicht gewürdigt worden. Das ärgert CEO Emanuele Grimaldi, der in der ungleichen Verteilung der Beihilfen eine Wettbewerbsverzerrung sieht.

Häfen in Bremen-Stadt verlieren Mengen in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie ist auch an den bremischen Häfen nicht spurlos vorbeigegangen. Der Lockdown ganzer Volkswirtschaften wirkte sich unter anderem auf die weltweiten Lieferketten aus, sodass trotz der Erholung des Welthandels seit dem Sommer die Ladungsverluste aus der ersten Jahreshälfte nicht kompensiert werden konnten.

Interaktive Karte: Top-100-Häfen der Welt

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus See

Niedersächsische Seehäfen verlieren 9 Prozent an Aufkommen

Die Corona-Pandemie hinterlässt Spuren in der Hafenbilanz. Trotz Zuwächsen in einigen Segmenten fällt das Gesamtergebnis der neun Standorte auf das Niveau von 2016.

Reederverband lehnt EU-Emissionshandel ab

Der Deutsche Reederverband VDR will eine globale Lösung mithilfe der internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO. Die von der EU angestrebte Lösung entzöge den Unternehmen Geld, das sie für die kllimaschonende Modernisierung ihrer Flotten benötigten, argumentiert der Verband.

Neue Elbfähre startet am 1. März

Mit einem LNG-betriebenen Schiff startet der Betreiber Elbferry einen Liniendienst zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel. Es ist nicht der erste Versuch, Niedersachsen und Schleswig-Holstein an dieser Stelle der Elbe zu verbinden.

Keine Delle in den Raten zu Chinesisch Neujahr

Die Frachtraten in der Linienschifffahrt sind entgegen der normalen Saisonalität über die Nationalfeiertage in China sogar leicht gestiegen. Die meisten Ratenindices zogen vergangene Woche wieder etwas an.