Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Carrier-Pünktlichkeit verbessert sich weiter

Allmählich kommt die 50-Prozent-Marke in Sicht: Nach dem Tiefstand von Januar 2022 von 30,1 Prozent liegt die Fahrplantreue im Monat August bei 46,2 Prozent. Elf von 14 Carriern verbesserten ihre Werte gegenüber dem Vormonat. Die zuverlässigste Containerreederei ist erneut Maersk. 

Rückforderung von Schiffbaubeihilfen steht im Raum

Auch Reedereien haben vom spanischen Steuersparmodell True Lease profitiert und Schiffe billiger kaufen können. In dem jahrelangen Rechtsstreit über das Modell schienen die Reeder bislang von Beihilferückforderungen verschont zu bleiben. Doch das könnte sich noch ändern.

HHLA und Fraunhofer CML prüfen Einsatz mobiler Robotik

Die Abfertigung an den Terminals des Hamburger Hafens soll beschleunigt werden. Dazu forscht die Hamburger Hafen und Logistik AG mit dem Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen an einer Robotiklösung, die das Pin-Handling in der Bahnabfertigung automatisieren soll.

Eurokai steigert EBIT trotz Umschlagdelle

Der Konzern hat zwar durch die wirtschaftlichen Effekte der Pandemie sowie den Krieg in der Ukraine leichte Umschlagverluste verzeichnet. Trotz der Störungen der globalen Lieferketten konnte die Gruppe das Ergebnis im ersten Halbjahr aber deutlich verbessern.

Neuer Leitfaden für den effizienten Betrieb von Schiffen

Das Maritime Cluster Norddeutschland hat mit weiteren Experten einen Leitfaden zum Thema Schiffseffizienz entwickelt. Er gibt einen Überblick über die bestehenden Regularien in der internationalen Seeschifffahrt und stellt technische Möglichkeiten zur Verbesserung des Schiffsbetriebs dar.

Litauen verstärkt Schutz seines LNG-Terminals

Nach der mutmaßlichen Sabotage an den Nord-Stream-Pipelines will Litauen den Schutz seines Flüssiggasterminals im Ostseehafen von Klaipeda erhöhen. Der baltische Staat hatte die Anlage 2015 in Betrieb genommen, um sich unabhängiger von russischen Gasimporten zu machen.

Hafenkooperation für Offshore-Windprojekte kommt

Die auf die Verladung von Windanlagen spezialisierten Häfen Cuxhaven, Esbjerg, Oostende, Groningen/Eemshaven und Nantes-Saint Nazaire vereinbaren eine stärkere Zusammenarbeit. Bis zum Jahr 2050 sollen die Offshore-Windparks erheblich ausgebaut werden.

Weitere Meldungen aus See

Streik im Hafen von Los Angeles/Long Beach beendet

Hafenbetreiber und -arbeiter haben sich geeinigt.

Schiffsmakler fordern zusätzliche Mittel für NOK-Schleusen

Der ZDVS will, dass Mittel aus dem aufgestockten Verkehrshaushalt für den Funktionserhalt der Schleusen im Nord-ostsee-Kanal eingesetzt werden.

Emissionshaus Oltmann hält Banken auf Distanz

Erster Schiffsfonds nur mit Eigenkapital privater Anleger soll Interessenkonflikte vermeiden

Sydney fordert US-Ostküstenhäfen heraus

Kanada will in Neuschottland einen Umschlagplatz bauen, den auch Supercarrier nutzen können.