Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Gaby Bornheim ist die erste Frau an der Spitze des VDR

Die gebürtige Bremerin folgt auf Alfred Hartmann, der sich nach sieben Jahren Amtszeit nicht wieder zur Wahl gestellt hat. Bornheim ist Chefin der familiengeführten Hamburger Reederei Peter Döhle Schiffahrts-KG.

Südkoreanische Regierung sucht Käufer für HMM

Der asiatische Staat hält effektiv 70 Prozent der Unternehmensanteile und will diese bis zum Ende des ersten Quartals 2022 loswerden. Das Unternehmen, im Schifffahrtskonsortium The Alliance mit Hapag-Lloyd, ONE und Yang Ming assoziiert, ist nach Marktanteil die achtgrößte Containerreederei der Welt.

Spreizung maritimer Frachtraten könnte vor allem Mittelstand treffen

Im internationalen Seeverkehr läuft es nicht rund. Bei einer Konferenz des europäischen Verbandes der Hafenoperateure diskutierten die Teilnehmer über die Ursachen und Folgen.

Mehr Platz im Hafen Emmerich

In dem  Binnenhafen am Rhein ist eine 4.000 Quadratmeter große Erweiterungsfläche fertiggestellt worden. Außerdem konnte ein Vermarktungserfolg in der Logistik verbucht werden.

Stena-Konzern schreibt weiter rote Zahlen

Die Fährschifffahrt mit RoRo- und RoPax-Einheiten beschert dem Göteborger Unternehmen bessere Zahlen als die allgemeine Schifffahrt.

Häfen sollen H2-Hubs werden

Deutschland soll H2-Land werden: Mit der nationalen Wasserstoffstrategie will die Bundesregierung den Grundstein für eine ganze Wasserstoffwirtschaft legen. Die Häfen könnten dabei zum wichtigen Zentrum der Wasserstoffproduktion werden.

Containerumschlag in China legt stark zu

Der Index der RWI-Wirtschaftsforscher und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik wurde im Oktober vor allem von einer Erholung in China getragen. In den Nordrange-Häfen gab es einen Rückgang. Weltweit betrachtet ist der Index seit Monaten nahezu konstant.

Weitere Meldungen aus See

Generalstaatsanwalt fordert Gerichtshof für Piraterie

Schleswig-Holsteins Generalstaatsanwalt Erhard Rex hat sich für die Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshofs für Piraterie ausgesprochen. Die juristische Handhabe gegen die Seeräuber sei derzeit noch unbefriedigend.

Wöhrl warnt vor „enormen“ Schäden

Die zunehmende Zahl von Piratenüberfällen auf den Meeren hat nach Angaben der Koordinatorin der Bundesregierung für maritime Wirtschaft, Dagmar Wöhrl, „enorme“ finanzielle Folgen. Im Vergleich zum jahr 2008 haben sich die Piratenübergriffe verdoppelt.

Türken bringen somalische Seeräuber auf

Die Besatzung einer türkischen Fregatte hat im Golf von Aden vor der somalischen Küste sieben Piraten auf ihrem Schnellboot festgenommen.

Kapitän bei Angriff vor Mogadischu getötet

Somalische Seeräuber haben vor dem Hafen der somalischen Hauptstadt Mogadischu ein unter der Flagge Panamas fahrendes Schiff überfallen und den syrischen Kapitän erschossen. Nach Auffassung der Afrikanischen Union (AU) erreicht das Gewaltpotenzial im Indischen Ozean damit ein neues Niveau.