Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

EU-Seehäfen besorgt über geplante Landstromregeln

Die EU-Häfen sollen künftig Landstrom anbieten müssen, damit die Schiffsbetreiber ihre Dieselmotoren während der Liegezeit abschalten können. Das hat die EU-Kommission im Rahmen ihres Klimaschutzpaketes vorgeschlagen. Hafenbetreiber fürchten aber, dass sie am Ende Geld in den Sand setzen könnten.

Leichte Beruhigung im China-Verkehr

Die Verknappung der Kapazitäten im ostgehenden Transpazifikverkehr Richtung US-Westküste hat sich so weit entspannt, dass eine Woche vor Abfahrt noch Stellplätze gebucht werden konnten.

London plant Steuererleichterung für die Schifffahrt

Ab April 2022 sollen Schifffahrtsunternehmen, die sich verpflichten, ihre Flotte unter dem Union Jack zu betreiben, bei Bewerbungen für die sogenannte Tonnagebesteuerung bevorzugt behandelt werden.

Containerschiff brennt vor Kanadas Pazifikküste

Bei schwerer See hat das 260 Meter lange Containerschiff  "ZIM  Kingston" rund 40 Container verloren. Kurz darauf gerieten an Bord zwei Container in Brand.

Marine Online stellt Gehaltsindex für Seeleute vor

Die auf maritime Dienstleistungen spezialisierte Onlineplattform analysiert die aktuellen Gehaltsdaten für Seeleute und liefert globale Vergleichswerte. Gleichzeitig hat das Unternehmen einen Crewing Despatch Service für Arbeitgeber entwickelt.

Proman und Stena entwickeln Retrofit-Lösungen für Methanol

Schon seit 2015 wird Methanol als Treibstoff bei der Reederei Stena-Line eingesetzt. Jetzt sollen Lösungen entwickelt werden, die auch anderen Reedereien den Wechsel zu kohlenstoffarmen Kraftstoffen ermöglichen sollen.

UECC mit neuem Dienst in Cuxhaven

Im Rahmen des UECC Baltic Service laufen jetzt zwei Car Carrier von St. Petersburg in Russland und Hanko in Finnland kommend den Tiefseehafen an der Elbmündung an.

Weitere Meldungen aus See

Piraten geben gekaperten koreanischen Tanker frei

Somalische Piraten haben einen vor sieben Monaten gekaperten südkoreanischen Öltanker samt 24 Mann Besatzung freigegeben. Für Schiff und Besatzung ist offenbar ein Millionenschweres Lösegeld geflossen.

Frachtschiff mit Passagieren an Bord gekapert

Somalische Piraten halten das unter komorischer Flagge fahrende Schiff „Aly Zoulfecar“ in ihrer Gewalt.

Hamburger Piratenprozess startet Ende November

Die zehn nach Deutschland ausgelieferten mutmaßlichen Piraten aus Somalia müssen sich vom 22. November an vor dem Hamburger Landgericht verantworten. Das teilte ein Gerichtssprecher am Freitag mit. Den Angeklagten wird versuchter erpresserischer Menschenraub und Angriff auf den Seeverkehr vorgeworfen.

Deutsche Reeder lehnen private Schutzflotte ab

Britische Reeder und Schiffsversicherer erwägen, mit einer private Schnellbootflotte gegen Piratenüberfälle vor Somalia vorzugehen. Die Pläne stoßen bei den deutschen Reedern aber auf Skepsis.