Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Samskip erweitert Shortsea-Netz in der Ostsee

Weitere Konsolidierung im Shortsea-Bereich: Sea Connect aus Litauen ergänzt das Angebot an Linienverbindungen der niederländischen Transportgruppe zwischen Russland, Litauen, Dänemark, Deutschland und den Niederlanden

Eemshaven wird Basis für Windprojekt Hollandse Kust Noord

Ab Oktober 2022 werden auf dem Buss Terminal die Komponenten für das Energieprojekt vormontiert und für die Verschiffung vorbereitet. Der Auftrag lastet die Anlage zu rund 85 Prozent aus.

Hafenentwicklungsplan für Hamburg kommt nicht vor Mitte 2022

Die Macher des seit Jahren erwarteten Werks wollen sich ab Oktober mithilfe eines vierwöchigen sogenannten Online-Dialogs mit Verbänden und Bürgern austauschen. Für das Jahr 2035 geht die Stadt von einem Containerumschlag-Wachstum von bis zu mehr als 60 Prozent gegenüber 2020 aus.

Die große Party der Reeder geht weiter

Das zweite Quartal 2021 bescherte den Carriern historische Betriebsgewinne. Es sieht so aus, als werde das dritte Quartal diese Zahlen nochmals übertreffen.

Maersk steigt bei E-Fuels-Start-up ein

Der dänische Reederei- und Logistikkonzern hat eine Minderheitsbeteiligung an Prometheus Fuels abgeschlossen. Das amerikanische Start-up entwickelt eine technische Lösung mit deren Hilfe CO2 aus der Luft abgeschieden und zu kohlenstoffbasierten Elektrokraftstoffen umgewandelt werden soll.

Habben Jansen: Frachtraten sind „eigentlich zu extrem“

Die Container-Reedereien zählen zu den großen Gewinnern der Corona-Pandemie. Nach langen Krisenjahren klingelt es wieder in deren Kassen - und zwar so laut, dass es dem Hapag-Lloyd-Chef fast zu viel wird.

Frachtvolumen im Roten Meer 14 Prozent unter Normalniveau

Wegen anhaltender Staus vor wichtigen Containerhäfen dürfte der globale Handel im September stagnieren. Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft seien gerade bei Produkten aus China und Asien fehlende Lieferungen oder höhere Preise zu befürchten, sagt Vincent Stamer vom Institut für Weltwirtschaft.

Weitere Meldungen aus See

Piraterie trübt Zukunftsaussichten deutscher Reeder

Die deutsche Schifffahrt steuert nach eineinhalb Jahren aus ihrer schweren Krise heraus. Die Frachtraten, die Preise für den Schiffstransport, haben sich erholt und sind nicht mehr weit vom Niveau von vor der Krise entfernt.

Fünf Jahre Haft für somalische Piraten

Im ersten europäischen Prozess gegen somalische Seeräuber hat ein Gericht in den Niederlanden am Donnerstag Haftstrafen von fünf Jahren verhängt.

Reeder wollen bewaffnete Kräfte an Bord

Zur Abwehr von Piratenangriffen vor der Küste Ostafrikas wollen die deutschen Reeder bewaffnete Kräfte an Bord. Deswegen soll insbesondere die unsichere Rechtslage ausgeräumt werden.

Russisches Gericht verurteilt Piraten zu Haftstrafe

Zehn Monate nach der Entführung und Odyssee des finnischen Frachters "Arctic Sea" hat ein russisches Gericht einen mutmaßlichen Anführer der Piraten zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die Strafe liegt unter dem Mindestmaß für Freiheitsberaubung und Erpressung, da der aus Lettland stammende Mann mit der Justiz kooperiert hatte.