Deutsche Verkehrs-Zeitung

See

Kloosterboer übernimmt Columbus

Der niederländische Kühllogistiker erweitert sein Netz um die Spedition im Fischereihafen von Bremerhaven. Das Unternehmen bietet multimodale Speditionsleistungen, die Organisation von Rücktransporten und die Zollabwicklung.

Eurogate darf Containerterminal in Waltershof ausbauen

Das Hanburgische Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Planfeststellungsbeschluss zur Westerweiterung des Terminals rechtmäßig ist.

Eurokai meldet bessere Umschlagzahlen

Die Terminalaktivitäten der Eurokai-Gruppe in Deutschland und international haben sich im ersten Quartal deutlich positiver entwickelt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.Der Ausblick für das laufende Jahr ist vorsichtig optimistisch.

Warnstreik im Hafen Wismar angekündigt

Um der Forderung nach höheren Löhnen Nachdruck zu verleihen, hat die Gewerkschaft Verdi die Hafenarbeiter in Wismar für kommende Woche zu Warnstreiks aufgerufen.

Ägypten will Suezkanal erneut erweitern

Nach der tagelangen Blockade des Suezkanals mit hohen wirtschaftlichen Schäden will Ägypten die wichtige Wasserstraße erneut erweitern. Eine Strecke von 40 Kilometern des Kanals soll vertieft und verbreitert werden.

Nordfrost: „Das Potenzial des Tiefwasserhafens besser nutzen“

Britta und Falk Bartels über die angespannte Abfertigungssituation in den deutschen Nordseehäfen, die Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen und die aktuelle Lage in der Lebensmittellogistik.

Hapag-Lloyd verdient gut im ersten Quartal

Alle Ergebniszahlen steigen deutlich – und das bei sinkenden Transportzahlen. Die Reederei blickt optimistisch auf das Gesamtjahr, verweist aber auf „erhebliche Unsicherheiten“ in der Marktentwicklung.

Weitere Meldungen aus See

Nöll spricht von „neuer Bedrohungslage“

Piraten-Überfälle sorgen derzeit vor allem am Horn von Afrika für Schrecken - dabei ist ihre Zahl weltweit nach Einschätzung des Verbands Deutscher Reeder rückläufig. Anders als früher nehme aber die terroristische Bedrohung der Übergriffe zu.

„Hansa Stavanger“-Kapitän will keinen Schadenersatz

Der Kapitän des aus der Hand von somalischen Piraten befreiten Frachters „Hansa Stavanger“, Krzysztof Kotiuk, hat einen Bericht über Schadenersatzforderungen gegen die Hamburger Reederei Leonhardt & Blumberg zurückgewiesen. Trotzdem gibt es offenbar Verstimmungen über den Reeder.

Deutsche Fregatte feuert auf Piraten

Die deutsche Fregatte „Bremen“ hat einen Piratenangriff auf ein türkisches Frachtschiff verhindert. Die Seeräuber brachen ihren Angriff daraufhin ab.

Wo ist die "Arctic Sea"?

Das mysteriöse Verschwinden des Frachters "Arctic Sea" nach der Fahrt durch den Ärmelkanal sorgt weiter für wilde Spekulationen. Ein russischer Schifffahrtsexperte brachte am Donnerstag eine geheime Fracht ins Spiel, die das Schiff noch vor dem eigentlichen Start seiner Tour von Finnland nach Algerien in Russland an Bord genommen haben könnte.