See

Schiffsmangel beeinträchtigt Binnenhafenumschlag in Sachsen-Anhalt

Durch den Verkauf der tschechischen Reederei CSPL und der Deutschen Binnenreederei (DBR) an die internationale Rhenus-Gruppe gab es Veränderungen in der Flottenstruktur.

Verkehrssektor wird am Montag massiv bestreikt

Auf der Schiene, in der Luft und auf Wasserstraßen in Deutschland wird am Montag nicht viel gehen. Grund ist ein großangelegter Verkehrs-Warnstreik.

HHLA-Chefin: Verdi und HPA müssen Notfallregelung entwickeln

Der bis zum heutigen Freitag, 6 Uhr, dauernde Warnstreik im Hamburger Hafen hat die Schiffsabfertigung an den Containerterminals massiv gestört. Eine Regelung für derartige Notfälle sei dringend geboten, fordert Angela Titzrath.

HHLA erwartet weniger Umsatz mit Containern

2022 wurden die Umsatzerlöse und das Betriebsergebnis (EBIT) der HHLA von deutlich höheren Lagergelderlösen positiv beeinflusst. Jetzt geht der Konzern von einem gegenüber dem Vorjahr leichten Rückgang der Umsatzerlöse im Segment Container aus.

Schiffstreibstoff muss klimafreundlicher werden

Ab 2025 muss die Treibhausgasintensität der eingesetzten Kraftstoffe schrittweise immer weiter sinken. Darauf haben sich Unterhändler von Europäischem Parlament und EU-Ministerrat in der Nacht auf Donnerstag geeinigt. Zudem gibt es Vorschriften für die Nutzung von E-Fuels.

Hamburger Hafen wegen Warnstreiks für große Schiffe gesperrt

Seit Mittwochvormittag können lotsenpflichtige Schiffe Deutschlands größten Hafen bis auf weiteres weder anlaufen noch verlassen. Mit den angekündigten Warnstreiks in der Hafenverwaltung will die Gewerkschaft Verdi den Druck in den Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes erhöhen.

Grimaldi erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Hafenbehörde von Igoumenitsa

Der Kauf soll die wirtschaftliche Bedeutung des Hafens und der Region stärken. Die Region hofft auf neue Arbeitsplätze und eine Zunahme des Handels- und Passagierverkehrs.

Weitere Meldungen aus See

LHG hat Restrukturierung gemeistert

Fünf Jahre lang hat das Management der Lübecker Hafen-Gesellschaft an einer Restrukturierung der Terminals und ihrer Aktivtäten gearbeitet. Jetzt hat Geschäftsführer Sebastian Jürgens den erfolgreichen Abschluss verkündet.

Hafenarbeiterstreik in Finnland beendet

Der zweiwöchige Arbeitskampf der Hafenarbeiter ist beendet worden. Zuvor hatten sich die Transportarbeitergewerkschaft AKT und die Hafenbetreiber auf einen neuen Tarifvertrag für den Stauereisektor geeinigt.

Rangierloks in Bremerhaven fahren künftig mit Biokraftstoff

Bremerhaven will ein Vorbild für andere Häfen und Hinterland-Terminals beim Klimaschutz sein und zeigt, wie mit alternativen Kraftstoff sofort signifikant die Emissionen gesenkt werden können.

Seehafenbetriebe beklagen Ungleichbehandlung mit Linienreedereien

Große Linienreedereien wie Maersk, Hapag-Lloyd oder Cosco bauen ihre Beteiligungen an Hafenunternehmen und Terminals immer weiter aus. Die mit steuerfreien Gewinnen finanzierte Expansion ist dem Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) ein Dorn im Auge.