Deutsche Verkehrs-Zeitung

Ukraine

Häfen: Polen und Ukraine wollen intermodalen Korridor schaffen

Der Hafen Danzig und die ukrainischen Seehäfen planen eine Kooperation. Sie soll die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Häfen stärken und das von den Häfen umgeschlagene Gütervolumen erhöhen.

EU beschließt neue Krim-Sanktionen

Kreuzfahrtschiffe aus der EU dürfen künftig nicht mehr in Häfen der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim einlaufen.

Lübeck: Russland-Handel leidet

Reedereien und Speditionen hoffen auf baldiges Ende der Sanktionen.

"Die Krise wird sich verschärfen"

Im Winter droht erst einmal eine Zunahme der Spannungen, hieß es auf der DVZ-Krisenkonferenz Russland.

Zwischen Sanktionen und Gegensanktionen

Wie sich Logistiker in der Russland-Krise aufstellen sollten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Ukraine

Russland-Krise könnte Wirtschaft schwächen

Das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist belastet. Viele Leser sehen den Beginn eines neuen Kalten Kriegs und Probleme für die Wirtschaft. In ihren Schreiben an die DVZ äußern sie große Sorge, hoffen aber auch auf ein Einlenken Putins.

"Das Geschäft ist stark rückläufig"

Die Ukraine-Krise belastet Osteuropa-Geschäfte massiv. Die Logistikunternehmen verlieren in Osteuropa bis zu 40 Prozent.

Antonov-Konstruktionschefchef Dmitry Kiva gefeuert

Grund sind offenbar zu enge Kontakte zu Moskauer Kollegen.

Krim-Krise behindert die Logistik nicht

Nach dem Krim-Referendum läuft der Transport- und Logistikbetrieb normal weiter.