Deutsche Verkehrs-Zeitung

Bundesländer

DSV eröffnet Logistikzentrum in Duisburg

Auf dem Areal logport VI im Duisburger Hafen startet DSV den Betrieb seines neuen 120.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums. Der von dem dänischen Transport- und Logistikdienstleister selbst betriebene Neubau umfasst sechs zusammenhängende Lagerhallen mit einer Gesamtnutzfläche von über 57.000 Quadratmetern.

Hafenwirtschaft sorgt sich um Wettbewerbsfähigkeit Hamburgs

Der Präsident des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg, Gunther Bonz, fürchtet, dass der größte deutsche Seehafen trotz zuletzt besserer Umschlagzahlen weiter hinter den Wettbewerbern Rotterdam und Antwerpen zurückbleibt.

Fehmarnbelt-Tunnel: Scandlines-Klage gegen Enteignung gescheitert

In zweiter Instanz hat das Oberverwaltungsgericht entschieden, dass die Grundstücke der Reederei im Fährhafen Puttgarden vorzeitig an den Vorhabenträger übertragen werden dürfen. Der Beschluss ist endgültig und damit ist der Weg für die Bauarbeiten frei.

Marktspiegel Logistik: Niedersachsen trotzt der Krise

Der Logistikstandort Niedersachsen ist auch in der Krise beliebt bei Investoren. Das zeigt der Marktspiegel Logistik der LNC Logistic Network Consultants für das Corona-Jahr 2020.

Logistikstandort bewährt sich

Niedersachsen bleibt auch in der Krise als Drehschreibe zwischen Nord- und Südeuropa beliebt. Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung gibt Einblick in aktuelle Projekte

Hannover: Logistikstandort mit Potenzial

Die Logistikbranche in und um Hannover ist in Bewegung. Ralf Döring, Head of Industrial bei dem Beratungshauses Logivest, gibt Einblicke in aktuelle Projekte und zentrale Wirtschaftszweige der Stadt

Pfenning übernimmt NRW-Logistiker Gilog

Der Kontraktlogistiker sichert sich durch den Zukauf Expertise im Fulfillment. Ziel ist es, gemeinsam in Logistiklösungen für den E-Commerce zu investieren. Gilog bringt drei Standorte im Westen Kölns in das Netz ein.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Bundesländer

Umschlag in Lübeck geht um 2,4 Prozent zurück

Der Umschlag an den von der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) betriebenen Terminals ist im vergangenen Jahr um 2,4 Prozent auf 23,1 Mio. t zurückgegangen.

Wenn alte Infrastruktur zu früh in die Knie geht

Die Freybrücke in Berlin wird für schwere LKW gesperrt, weil der Ersatzneubau zu spät kommt.

Neuer Doppelstockanleger am Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde eingeweiht

Knappe zeitliche Übergänge zwischen Schiff und Schiene können besser gemeistert werden.

Fedex baut deutsches Stationsnetz aus

Baden-Württemberg profitiert von der Fedex-Expansion in Deutschland.