Deutsche Verkehrs-Zeitung

Region

Italiens Wahlsiegerin will sich von Neuer Seidenstraße abwenden

Die Beteiligung an der chinesischen Belt and Road Initiative sei ein „großer Fehler“ gewesen, sagt Giorgia Meloni, Vorsitzende der rechten Partei Fratelli d'Italia und mögliche künftige Ministerpräsidentin Italiens. Im Moment sehe sie die politischen Voraussetzungen nicht gegeben, um das 2024 auslaufende Abkommen mit Peking zu erneuern.

Klimafreundlich auf der Brenner-Achse

Die Transportwege über den Brenner sind heute schon überlastet. Es braucht Lösungen, um mehr Ware auf die Schiene zu verlagern. Das LKZ Prien untersucht, wie der Kombinierte Verkehr insbesondere für den Mittelstand attraktiver werden kann.

Mittelständler Barth + Co: Paradebeispiel für Diversifizierung

Über drei Jahrzehnte lang hatte sich das Familienunternehmen als Spezialist für Textillogistik einen Namen gemacht. Dann brachen die Oberbayern in neue Märkte auf.

Chemielogistiker Talke eröffnet Niederlassung in Houston

Der Chemielogistiker Talke mit Hauptsitz in Hürth bei Köln, eröffnet ein neues Business and Transportation Center (BTC) an seinem Standort bei Houston, USA. Dort wird die Transportflotte des Dienstleisters gewartet.

Fraunhofer-Projekt: Mehr intermodaler Verkehr in Randlagenregionen

Im Rahmen des Forschungsvorhabens „Entwicklung und Evaluierung einer regionalen Verladeplattform zur Nutzung von KV-Terminals in Randlagen von Metropolregionen“ haben Wissenschaftler untersucht, wie das Potenzial des Kombinierten Verkehrs in dezentralen Regionen gefördert werden kann.

RoLa soll attraktiver werden

Eine Begleitstudie der Bayernhafen-Gruppe nimmt den Begleitwagen ins Visier. Die moderne Fahrerkabine im Lkw soll als Vorbild dienen.

Klimaschutz und Wirtschaft müssen Hand in Hand gehen

Kritische Stimmen wurden beim Hermes-Klimaschutzforum laut, welches in der vergangenen Woche in Wien stattfand. Gefordert wird weniger politisches Wunsch-, sondern mehr Portfoliodenken – jede sinnvolle Technologie soll gefördert werden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Region

Junger Hafen in einem jungen Staat

Der slowenische Hafen Koper sieht sich als seewärtiges Tor Ost- und Mitteleuropas von und nach Asien. Der Hafen wurde erst 1957 eröffnet und dürfte damit zu den jüngsten seiner Art an der Adria gehören.

Noch zu viel Stillstand

Auch wenn der internationale Güterverkehr auf der Transsibirischen Eisenbahn prozentual stark wächst, sind die absoluten Zahlen enttäuschend. Bahnen und Behörden entlang der Transsib-Transportkette stehen sich selbst im Weg.

Stadt Moskau weitet LKW-Fahrverbote aus

Die Gewichtsgrenzen für LKW in Moskau werden verschärft. Zusätzlich gibt es erstmals Einfahrverbote nach Schadstoffklassen.

Der wachsende russische Markt lockt immer noch

Der finnische Postkonzern Itella will mit seinem örtlichen Standbein in den nächsten Jahren zweistellig wachsen.