Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

A45-Sperrung: IHK Siegen fordert Ausbau der Schiene

Die Sperrung der Talbrücke Rahmede auf noch nicht absehbare Zeit beeinträchtigt nicht nur den Verkehrsfluss, sondern bringt auch die regionale Wirtschaft in Südwestfalen in Schwierigkeiten. Neben finanzieller Unterstützung ist laut der IHK Siegen ein Umschwenken auf mehr intermodale Verkehre notwendig.

EU-Kommission will intermodalen Verkehr ankurbeln

Die EU-Verordnung über die transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-V) soll überarbeitet werden. Geht es nach der EU-Kommission, gelten bald viele neue Standards für wichtige Bahnstrecken, Straßen, Häfen und multimodale Umschlagterminals.

Autobahnen in NRW werden zum Engpass

Ab Ende Januar regelt eine Schrankenanlage den Verkehr auf einem baufälligen Teilstück der A43. Zudem ist eine Brücke auf der A45 bis auf weiteres nicht befahrbar. Transportunternehmen müssen Umwege in Kauf nehmen.

EU will Milliarden für internationale Verkehrsnetze mobilisieren

Die EU-Kommission schlägt vor, dass sich die Europäer weltweit stärker an der Finanzierung von moderner, zukunftsfähiger Infrastruktur - unter anderem für den Verkehr - beteiligen sollen. Auch aus eigenem Interesse.

Bahnverbände kritisieren Baustellenmanagement von DB Netz

In einem offenen Brief an EU-Kommission und Bundesverkehrsministerium schlagen acht europäische Branchenverbände Alarm. Sie warnen vor großen Problemen im europäischen Schienengüterverkehr, weil die Behinderungen gerade in Deutschland überhandnähmen.

Verkehrsinfrastruktur: EU baut besonders langsam

Der Europäische Rechnungshof hat die Verwirklichung großer Verkehrsinfrastrukturprojekte in der EU und anderen Ländern weltweit verglichen. Die Planungs- und Bauzeit war dabei aber nicht das einzige betrachtete Kriterium.

EU-Haushalt für 2022 steht

Kurz vor Ablauf der Frist für die Verhandlungen haben sich EU-Staaten und Europäisches Parlament auf den EU-Haushalt 2022 geeinigt. Der Kompromiss liegt relativ nahe beim ursprünglichen Vorschlag der EU-Kommission.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

Deutlicher Verkehrszuwachs auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Der Verkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal hat deutlich zugenommen: Mit 84 Mio. t stieg die Ladungsmenge 2010 im Vergleich zum Krisenjahr 2009 um 16 Prozent.

Vorarbeiten für Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals verschoben

Die Vorarbeiten für den geplanten Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals verzögern sich um ein Jahr.

Ein Drittel weniger Schiffspassagen als 2009

Der Verkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal hat im Krisenjahr 2009 stark abgenommen. Mit 70,38 Mio. t lag die Ladungsmenge um ein Drittel unter dem Ergebnis von 2008.

Startschuss für Ausbau des Nord-Ostseekanals

Der Startschuss für eines der größten Bauprojekte am Nord-Ostsee-Kanal ist nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel gefallen.