Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

Wissing: Studie über Alternativtrasse zum Rheintal kommt

Um den Lärm im Mittelrheintal zu verringern, wird darüber nachgedacht, eine alternative Strecke für Güterzüge durch Westerwald und Taunus zu bauen. Eine Machbarkeitsstudie dafür wird laut Bundesverkehrsminister Volker Wissing noch in diesem Monat vorgelegt.

EU-Kommission ändert Prioritäten für europäische Verkehrskorridore

Der russische Überfall auf die Ukraine verändert auch die Parameter für die Verkehrspolitik, meint die EU-Kommission. Sie schlägt vor, die Pläne für den Ausbau des europäischen Verkehrsnetzes anzupassen. Auch die Spurweiten der EU-Eisenbahnen will sie harmonisieren.

EIB achtet mehr auf Klimabilanz von Verkehrsprojekten

Die Europäische Investitionsbank hat sich neue Leitlinien für die Förderung von Verkehrsprojekten gegeben. Sie passt damit die Prioritäten für die Kreditvergabe an ihre Strategie an, zur "EU-Klimaschutzbank" zu werden.

Grüne kritisieren drastische Kürzungen bei Wasserstraßen

Der Entwurf des Verkehrsetats für das Jahr 2023 sieht deutlich weniger Mittel für die Ertüchtigung und Sanierung von Kanälen vor. Nun wird befürchtet, dass die Zuverlässigkeit der Binnenschifffahrt leidet.     

Bulgarische Schienenverbindung nach Serbien wird ausgebaut

Die EU fördert das Vorhaben mit gut 110 Millionen Euro aus ihrem Kohäsionsfonds. Der Streckenabschnitt gehört zum transeuropäischen Verkehrskorridor, der die Türkei mit Westeuropa verbindet.

Bau der A20 in Niedersachsen vorerst gestoppt

Das Bundesverwaltungsgericht hält Nachbesserungen bei der Planung für nötig. Ein Teilerfolg für Umweltschützer. Trotzdem sieht Verkehrsminister Bernd Althusmann mit dem Urteil einen „wesentlichen Schritt“ bei dem Weiterbau der Küstenautobahn erreicht.

EU fördert 135 Verkehrsprojekte mit 5,4 Milliarden Euro

Die EU-Kommission hat entschieden, wohin die ersten Fördermilliarden für Verkehrsprojekte aus dem Finanzinstrument CEF (Connecting Europe Facility) für die Jahre 2021 bis 2027 fließen. Auch in Deutschland werden Projekte gefördert.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

Weitere Millionenförderung für griechische Autobahn E65 erlaubt

Die EU-Kommission genehmigt staatliche Beihilfen von 442 Millionen Euro für den Bau und bis zu 38 Millionen Euro für Betrieb und Unterhalt des nördlichen Streckenabschnitts. Die E65 soll die Verbindung von Athen in Richtung Albanien und Nord-Mazedonien verbessern.

EU fördert Ausbau tschechischer Bahnstrecke

Zwischen Prag und Budweis soll auf 17 Kilometern ein zweites Gleis verlegt werden. Die EU-Kommission erhofft sich davon sowohl eine wirtschaftliche Entwicklung der Region als auch eine Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene. Deshalb hat sie EU-Fördermittel bewilligt.

Blockade des EU-Haushalts gefährdet steigendes Verkehrsbudget

Mitgliedstaaten und Europaparlament wollen für die Förderung von EU-Verkehrsprojekten über das Finanzierungsinstrument Cef (Connecting Europe Facility) 2021 mehr Geld ausgeben als von der EU-Kommission vorgeschlagen. Noch verhindert allerdings ein Veto Ungarns und Polens die Verabschiedung des Haushalts.

Vollsperrung auf der A40 für zehn Tage

Weil bei einem Brand schwer beschädigte Eisenbahnbrücken ersetzt werden müssen, kann die Ruhrgebiets-Autobahn zwischen Kreuz Kaiserberg und Mülheim-Styrum nicht befahren werden. Der Bahnverkehr ist an dieser Stelle noch bis zum 7. Dezember ausgesetzt.