Deutsche Verkehrs-Zeitung

Infrastruktur

A45-Sperrung: IHK Siegen fordert Ausbau der Schiene

Die Sperrung der Talbrücke Rahmede auf noch nicht absehbare Zeit beeinträchtigt nicht nur den Verkehrsfluss, sondern bringt auch die regionale Wirtschaft in Südwestfalen in Schwierigkeiten. Neben finanzieller Unterstützung ist laut der IHK Siegen ein Umschwenken auf mehr intermodale Verkehre notwendig.

EU-Kommission will intermodalen Verkehr ankurbeln

Die EU-Verordnung über die transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-V) soll überarbeitet werden. Geht es nach der EU-Kommission, gelten bald viele neue Standards für wichtige Bahnstrecken, Straßen, Häfen und multimodale Umschlagterminals.

Autobahnen in NRW werden zum Engpass

Ab Ende Januar regelt eine Schrankenanlage den Verkehr auf einem baufälligen Teilstück der A43. Zudem ist eine Brücke auf der A45 bis auf weiteres nicht befahrbar. Transportunternehmen müssen Umwege in Kauf nehmen.

EU will Milliarden für internationale Verkehrsnetze mobilisieren

Die EU-Kommission schlägt vor, dass sich die Europäer weltweit stärker an der Finanzierung von moderner, zukunftsfähiger Infrastruktur - unter anderem für den Verkehr - beteiligen sollen. Auch aus eigenem Interesse.

Bahnverbände kritisieren Baustellenmanagement von DB Netz

In einem offenen Brief an EU-Kommission und Bundesverkehrsministerium schlagen acht europäische Branchenverbände Alarm. Sie warnen vor großen Problemen im europäischen Schienengüterverkehr, weil die Behinderungen gerade in Deutschland überhandnähmen.

Verkehrsinfrastruktur: EU baut besonders langsam

Der Europäische Rechnungshof hat die Verwirklichung großer Verkehrsinfrastrukturprojekte in der EU und anderen Ländern weltweit verglichen. Die Planungs- und Bauzeit war dabei aber nicht das einzige betrachtete Kriterium.

EU-Haushalt für 2022 steht

Kurz vor Ablauf der Frist für die Verhandlungen haben sich EU-Staaten und Europäisches Parlament auf den EU-Haushalt 2022 geeinigt. Der Kompromiss liegt relativ nahe beim ursprünglichen Vorschlag der EU-Kommission.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Infrastruktur

EU-Rechnungshof kritisiert Umgang mit chinesischen Investitionen

Die Prüfer haben Risiken und Chancen der meist staatlich gelenkten chinesischen Engagements in strategisch wichtigen Sektoren wie der Verkehrsinfrastruktur analysiert. Außerdem haben sie versucht, eine Übersicht über den Umfang der Investitionen zu bekommen.

Mitgliedstaaten wollen EU-Budget für Verkehrsinfrastruktur kürzen

Die EU-Kommission soll im kommenden Jahr weniger Geld für langfristige Projekte zusagen dürfen, als in deren Haushaltsentwurf vorgesehen ist, meinen die EU-Staaten. Bei den Kürzungen geht es um einen dreistelligen Millionenbetrag.

FDP will dem Bundestag den Straßenbau übertragen

Die FDP-Abgeordneten Torsten Herbst und Frank Sitta sowie der ehemalige hessische Verkehrsminister Diester Posch haben einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem sie Infrastrukturprojekte schneller realisieren möchten. Sie halten die bisherigen Gesetze der Regierung zur Planungsbeschleunigung für unzureichend.

Fahrplan für Öko-Kraftstoffe

Der Güterverkehr der Zukunft soll klimaschonend über die Straßen rollen. Doch auf dem Weg dahin müssen Politik, Fahrzeug- und Kraftstoffproduzenten sowie die Transportunternehmen noch einige wichtige Schritte gehen. Das zeigte jetzt eine Podiumsdiskussion in Hamburg.