Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Weiter kein EU-Kommissar in Sicht

Weiterhin hat Rumänien keinen Ersatz für die vom Europaparlament abgelehnte designierte EU-Verkehrskommissarin Rovana Plumb vorgeschlagen. Über möglichke Kandidaten wird kräftig spekuliert.

WTO erlaubt US-Strafzölle auf EU-Importe

Am Freitag soll es losgehen: Die USA dürfen wegen rechtswidriger Subventionen für Airbus Strafzölle auf EU-Einfuhren in Milliardenhöhe verhängen. Die EU-Kommission will noch versuchen, die Sonderabgaben abzuwenden.

Länder wollen Verdoppelung der Investitionen in die Schiene

Die Verkehrsminister und -senatoren sprachen sich auf ihrer Konferenz Ende vergangener Woche für einen Sonderfonds Schienenverkehr Deutschland aus.

Teileinigung bringt Entspannung in Handelskonflikt

Es ist nicht der große Deal, den Donald Trump wollte. Er feiert eine Teileinigung mit China trotzdem. Der Handelskonflikt ist erst mal entschärft – oder grätscht der US-Präsident mit neuen Kapriolen dazwischen?

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Die Binnenschifffahrt muss sich besser verkaufen

Klimawandel und Kapazitätsreserven sprechen für die Wasserstraße. In NRW ist die Akzeptanz zur Verlagerung weiter verbreitet als im bundesweiten Vergleich.

Designierte EU-Verkehrskommissarin Plumb strauchelt im EP-Rechtsausschuss

Wegen ungeklärter finanzieller Interessenkonflikte lehnen es die Europaabgeordneten ab, Plumb zum Test ihrer Fachkenntnisse im EP-Verkehrsausschuss zuzulassen. Wenn die Vorwürfe nicht doch noch rasch ausgeräumt werden können, muss die Kandidatin wohl ausgetauscht werden.

Kompromiss gefunden: Die USA bleiben im Weltpostverein

Nachdem mehrere Optionen abgelehnt wurden, haben sich die Mitglieder der UN-Organisation auf einen Kompromiss geeinigt. Die USA dürfen die Preise für Pakete aus anderen Ländern anheben und bleiben im Weltpostverein. Washington hatte gedroht, diesen zu verlassen, wenn es keine Einigung gebe.

What are you sinking about?

Sprachen schaffen Verbindungen. Damit sind sie aus der Logistik nicht wegzudenken. Doch mit mehr als 200 Sprachen und Dialekten, die allein in Europa gesprochen werden, bleibt Verständigung im internationalen Logistikalltag eine Herausforderung. Wer die Sprachkenntnisse seiner Mitarbeiter fördert, kann in vielerlei Hinsicht unternehmerisch profitieren.