Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

EU-Staaten wollen Übergangsfrist für Nutzung des Kanaltunnels

Die französische Regierung will mit London aushandeln, dass die gemeinsame Verwaltung des Eisenbahntunnels unter dem Ärmelkanal auch nach Ende der Brexit-Übergangsphase weitergehen kann. Da eine Vereinbarung bis Jahresende nicht in Sicht ist, streben die EU-Staaten jetzt eine Übergangsregelung an, um den Verkehr aufrechtzuerhalten.

UN-Resolution zum Schutz der Seeleute verabschiedet

Crewwechsel ermöglichen, die medizinische Versorgung sicherstellen, für eine sichere Reise ins Heimatland sorgen: Die UN mahnt dringend an, die Situation von Schiffsbesatzungen zu verbessern. Etliche Seeleute sitzen wegen der Covid-19-Pandemie schon seit Monaten auf ihren Schiffen fest.

EU-Kommission präzisiert Heimkehrrecht von LKW-Fahrern

Im August sind die ersten der neuen Vorschriften des EU-Gesetzespakets für den Straßengüterverkehr in Kraft getreten (Mobilitätspaket I). Die EU-Kommission hat jetzt genauer erläutert, wie sie in der Praxis angewendet werden sollen.

Unverändert viele Kabotageverstöße

Eine erneute Schwerpunktkontrolle des  Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ergibt eine Verstoßquote von knapp 30 Prozent. Gerade in Bereichen und Regionen, wo zuletzt verstärkt kontrolliert wurde, seien Kabotageverstöße rückläufig, glaubt das BAG. Die Kölner Behörde will die Schwerpunktkontrollen bundesweit fortzusetzen.

Rückreiseregeln: Elf Länder gewähren Transportbranche Freizügigkeit

Die Transportbranche bemängelt schon länger, dass die Bundesländer unterschiedliche Quarantäneregeln für Reiserückkehrer erlassen. Immerhin gelten in elf Ländern nun Ausnahmen für LKW-Fahrer oder Binnenschiffer.

Logistik ist Schlüsselbranche

Niedersachsen ist sich seiner Lage am Kreuzungspunkt verschiedener Transportachsen bewusst und will die Logistik gezielt unterstützen und weiterentwickeln.

Leitfaden für Warentransport nach Großbritannien liegt auf Deutsch vor

In einem Monat endet die Brexit-Übergangsperiode. In ihrem Leitfaden erläutert die britische Regierung, was dann beim Transport von Gütern über den Ärmelkanal zu beachten ist.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

„Wir dürfen keine Türen zuschlagen“

Fördern, Tanken und Laden sowie die Maut sind die wichtigsten Themen im Gesamtkonzept klimafreundlichen Nutzfahrzeuge. Im Interview mit der DVZ erklärt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) seine Schwerpunkte.

Valean: Prioritäten bei Verteilung alternativer Kraftstoffe setzen

Technologieneutral müsse die Förderung umweltfreundlicherer Treibstoffe verlaufen, betonte die EU-Verkehrskommissarin bei einer Veranstaltung. Ihrer Meinung nach können aber nicht alle Verkehrsträger auf das gleiche Pferd setzen.

200 zusätzliche Strecken für Lang-LKW

Die neue Ausnahmeregelung für Lang-LKW ist am vergangenen Freitag im Bundesanzeiger erschienen und trat am folgenden Tag in Kraft. Brandenburg erlaubt von nun an verlängerte Sattelauflieger (Typ 1).

EU-Kommission will einige Ausnahmeregeln für Luftfahrtbranche verlängern

Wegen schmaler finanzieller Polster droht EU-Airlines auch 2021 nicht der Entzug der Betriebserlaubnis. Einige andere der im Mai wegen der Coronavirus-Pandemie eingeführten Ausnahmeregelungen will die EU-Kommission allerdings nicht verlängern.