Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Neuer CER-Präsident unterstützt Emissionshandel im Verkehr

Das erscheine ihm angesichts steigender Treibhausgasemissionen notwendig, sagte Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender der ÖBB. Der bisherige Interimspräsident der CER wurde nun für eine reguläre Amtszeit von zwei Jahren an die Spitze gewählt.

Die große DVZ-Übersicht: Wer spricht für wen in Brüssel?

Schätzungsweise 25.000 Lobbyisten versuchen, ihren Anliegen in Brüssel Gehör zu verschaffen. Die DVZ gibt einen Überblick über die wichtigsten Akteure und Adressen aus dem Bereich Transport und Logistik.

Tirol plant an 15 Tagen im zweiten Halbjahr LKW-Blockabfertigung

Die Landesregierung in Innsbruck will den LKW-Transitverkehr über die Alpen weiter regulieren. Bei besonders viel Verkehr auf Inntal- und Brennerautobahn soll die Zahl der Fahrzeuge kurz hinter der Grenze zu Deutschland bei Kufstein dosiert werden.

Die Tiroler sind sauer

In Tirol ist die Empörung groß, nachdem EU-Verkehrskommissarin Adina Valean unterstrichen hat, wie wichtig sie das Recht auf freien Warenverkehr über den Brennerkorridor nimmt. Die Postitionen im Transitstreit scheinen sich weiter zu verhärten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Autobahn GmbH: Erste Niederlassung in Hamburg eröffnet

Premiere für die Autobahn GmbH: In Hamburg ist am Dienstag die erste Niederlassung der neuen Infrastrukturgesellschaft offiziell in Betrieb gegangen. Ziel der Verwaltungsreform ist eine Verkürzung der Verfahrenszeiten bei Autobahnen um 30 bis 40 Prozent, sagte Bundesverkehrsminister Scheuer am Dienstag bei der Eröffnung.

Laksafoss Holbek vertritt nordische Logistiker in Brüssel

Die Nordic Logistics Association besetzt den Posten des Cheflobbyisten neu. Der bisherige Brüsseler Vertreter war im vergangenen Jahr überraschend gestorben.

Regierung will Wasserstoff-LKW mit 900 Mio. EUR fördern

Der Entwurf der Nationalen Wasserstoffstrategie sieht eine Milliardenförderung für Forschung, Entwicklung und den Aufbau von Tankstellen vor. Die Industrie und der Verkehrssektor sind Schwerpunkte.

Verkehrsgerichtstag: Biek fordert mehr Ladezonen für Zusteller

Laut Carsten Hansen, Leiter der Innenstadt-Logistik beim Verband, könnte man etwa die Parkflächen nachts für Anwohner und tagsüber nur für gewerblichen Verkehr freigeben. Dadurch werde verhindert, dass Paketdienste in zweiter Reihe parken und Staus verursachen.