Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Dänisches Parlament billigt höheres LKW-Tempo

Das dänische Parlament hat am Dienstag einer Anhebung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit für LKW von 70 auf 80 km/h auf Landstraßen und Kraftfahrstraßen zugestimmt. Das entsprechende Gesetz tritt jedoch erst am 1. Januar 2020 in Kraft.

Europäisches Parlament bestätigt strenge CO2-Standards für LKW

Es war eine der letzten Abstimmungen im Europäischen Parlament. Die Abgeordneten bestätigten damit die strengen Grenzwerte für Kohlendioxid-Emissionen bei LKW, auf die sich ihre Unterhändler mit den Umweltministern bereits informell verständigt hatten.

Streik der Tankwagenfahrer legt Portugal lahm

Kurz vor den Osterfeiertagen sind die Fahrer von Gefahrgut-Lastwagen in Portugal in den unbefristeten Ausstand getreten. Kurze Zeit später hat die Regierung in Lissabon den Energienotstand ausgerufen. Knapp 2.800 Tankstellen im ganzen Land haben bereits Treibstoffknappheit gemeldet.

Altmaier will Unternehmen entlasten

Angesichts einer schwächeren Konjunktur in Deutschland nimmt Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) einen neuen Anlauf für steuerliche Entlastungen von Unternehmen. Gestern stellte der Minister die neue Konjunkturprognose in Berlin vor.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Europäisches Parlament legt Haltung zum Mobilitätspaket fest

Das Europäische Parlament (EP) hat seine Position zu den hoch umstrittenen sozialen Themen des ersten Mobilitätspakets festgelegt. In einer Mammutabstimmung entschieden die Abgeordneten über rund 1.100 Änderungsanträge.

Verkehrsministerkonferenz: Sachsen fordert mehr LKW-Stellplätze

An diesem Donnerstag beginnt die zweitägige Verkehrsministerkonferenz in Saarbrücken. Unter anderem die Zukunft der Mobilität und höhere Bußgelder stehen auf dem Programm. Der sächsische Verkehrsminister will einen Beschlussvorschlag für mehr Stellplätze für LKW in die Konferenz einbringen.

EU-Parlament stimmt über besseren Schutz von LKW-Fahrern ab

An diesem Donnerstag stimmen die Abgeordneten des EU-Parlaments über ihre Position zu einem Gesetzespaket über neue Regeln für Bezahlung und Ruhezeiten der Fahrer ab.

Fünf Stunden Abstimmung: Chaos beim Mobilitätspaket dauert an

Eigentlich sollte der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments die Zahl der Änderungsanträge bei den sozialen Themen des Mobilitätspakets reduzieren. Das gelang nur sehr begrenzt. Damit ist weiter unklar, wie es mit dem wichtigen Dossier weitergeht.