Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Hessische Unternehmen kritisieren schlechten Zustand der Straßeninfrastruktur

In einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer betrachten die befragten Unternehmer Straßen- und Brückensperrungen als großes Problem. Bei der Schiene nervt sie vor allem die Unzuverlässigkeit.

Tirol will LKW den Zugang zu Billig-Tankstellen verbieten

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter lässt prüfen, ob ein generelles LKW-Abfahrverbot von Autobahnen verhängt werden darf. Dies ist eine weitere Maßnahme, um den Transitverkehr über den Brenner einzudämmen.

Verkehrsforum fordert mehr Bundesmittel für Klimaschutz im Luftverkehr

Starkes Thema auf der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz in Halle: Was tun mit den Einnahmen der Luftverkehrssteuer? Sie sollten in die Entwicklung von E-Fuels fließen, fordert Geschäftsführerin Heike van Hoorn - damit könne die Luftfahrt CO2-neutral werden.

Milliarden fürs Klima

Der Bundesverband der Deutschen Industrie plädiert in einem Diskussionspapier für eine CO2-Bepreisung. Sie muss aber die Wettbewerbsfähigkeit wahren und sozial ausgewogen sein.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Treffen zur Korridormaut

Nächste Runde in der Diskussion über höhere Straßenbenutzungsgebühren zwischen München und Verona: Die EU-Kommission hat für den 28. August zu einem Expertentreffen eingeladen.

Harte Kritik an Postgesetz-Novelle

Das Wirtschaftsministerium will nach DVZ-Informationen die Gewichtsgrenze für Päckchen von 20 kg auf 31,45 kg erhöhen. Die Konkurrenten der Deutschen Post fürchten einen noch schärferen Wettbewerb.

Haushalt 2020: Ausgaben im Verkehrsetat sollen leicht steigen

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat am vergangenen Freitag dem Bundestag den Haushaltsentwurf 2020 zugeleitet. Das Verkehrsministerium kommt dabei ganz gut weg, muss aber im Vergleich zum ersten Entwurf vom Juni doch einige Federn lassen.