Politik

Indo-pazifischer Raum bietet große Chancen für die EU

Die EU sollte ihre handelspolitischen Bemühungen stärker auf diese Region konzentrieren, um ihre Bezugsquellen zu diversifizieren, meint Hanns Günther Hilpert, Politikwissenschaftler und Asienexperte, von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

Handel mit Osteuropa: Rote Linien klar definieren

Osteuropäische Länder können eine bedeutendere Rolle als in der Vergangenheit als Handelspartner für den Westen einnehmen. Einseitige Abhängigkeiten sind dabei unbedingt zu vermeiden. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

EU-Markt für Drohnen soll stark wachsen

Die EU-Kommission verspricht sich vielfältige Chancen für die europäsche Wirtschaft durch den kommerziellen Einsatz unbemannter Fluggeräte. Wie sie Hürden dafür abbauen will, hat die Kommission in ihrer "Drohnenstrategie 2.0" skizziert.

Die Privilegien der Reedereien geraten unter Druck

Die Gruppenfreistellungsverordnung der Linienschifffahrt steht auf dem Prüfstand. Ein Umdenken der EU-Kommission scheint diesmal möglich.

Infrastrukturmängel: Standortqualität bekommt Risse

Immer mehr Unternehmen sehen sich wegen der teils maroden Infrastruktur in Deutschland in ihren Abläufen gestört, wie neue Befragungen zeigen. Die Straßennetze bereiten die größten Sorgen. Die Handlungsfelder für die Politik: Investitionsmittel, Genehmigungsverfahren und der Personalmangel.



China-Strategie: Schutz kritischer Infrastrukturen erhöhen

Die Bundesregierung erarbeitet derzeit eine Strategie, um den Umgang mit China neu zu ordnen. Wichtig ist ihr ein neues Auftreten gegenüber dem asiatischen Staat, die Unabhängigkeit von Rohstoffen und diversifizierte Außenhandelsbeziehungen.

Unctad fordert Investitionen in Lieferketten

Die Generalsekretärin Rebeca Grynspan ruft dazu auf, aus der Lieferkettenkrise zu lernen und besser auf künftige Herausforderungen vorbereitet zu sein. Der UN-Organisation zufolge gilt es, die intermodale Infrastruktur auszubauen und vor allem die Häfen leistungsfähiger zu machen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Appell zu verstärkter Kooperation

Mit einem Appell zur internationalen Zusammenarbeit in Zeiten der Krise ist am Freitag in Leipzig das zweite Weltverkehrsforum zu Ende gegangen. Protektionismus, um Länder und Märkte zu schützen, sei keine Lösung, sagte der Verkehrsminister der Türkei, Binali Yildirim, zum Abschluss des viertägigen Treffens mit rund 900 Teilnehmern.

FDP zweifelt an Erfolg von „Atalanta“

Die FDP wirft der Regierung bei der Bilanz der Piraterie-Bekämpfung am Horn von Afrika „Schönfärberei“ vor. Nur ein Promille des Schiffsverkehrs vor der somalischen Küste sei geschützt worden.

„Spessart“ ist wieder in Kiel

Der deutsche Marinetanker „Spessart“ ist am Freitag von seinem Einsatz bei der Anti-Piraterie-Mission „Atalanta“ am Horn von Afrika in seinen Heimathafen Kiel zurückgekehrt. Aus diesem Anlass forderte Schleswig-Holsteins Justizminister Uwe Döring (SPD) erneut die Einrichtung eines internationalen Gerichtshofes zur Strafverfolgung von Piraten.

Mehr Kurzarbeit in Spedition und Gütertransport

Die Zahl der Speditions-, Gütertransport- und Umzugsunternehmen, die bei der Bundesagentur für Arbeit wegen erheblichen Arbeitsausfalls (§ 170 SGB III) Kurzarbeit angezeigt haben, ist im Verlauf des ersten Quartals dieses Jahres stark angestiegen. Dies geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor.