Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Verkehrsministerium: Milliardenprogramm zur Sanierung von Brücken

Rund 2 Milliarden Euro will das Bundesverkehrsministerium bis 2026 in die Sanierung von Brücken stecken. Das sicherte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Donnerstag zu. Geplant sind fünf Streckenabschnitte mit 515 Brücken-Teilbauwerken

Bundesregierung schafft Palmöl-Förderung für Kraftstoff ab

Anstatt aus Energiepflanzen soll Bio-Sprit ab 2023 nur noch aus Abfall- und Reststoffen erzeugt werden. Zugleich fordert die Biokraftstoffwirtschaft, den Anteil des nachhaltig erzeugten Energieträgers am konventionellen Kraftstoff deutlich zu erhöhen, um den CO2-Ausstoß weiter zu senken.

Hohe Energiepreise belasten Diskussion über EU-Klimaschutzgesetze

Die EU-Mitgliedsstaaten haben mit der Diskussion über das umfangreiche Legislativpaket „Fit for 55“ begonnen. Schon zu Beginn zeigt sich, wie schwierig die Umsetzung werden dürfte. Ein Grund dafür ist die Energiepreisentwicklung.

Binnenschiffe: Bund fördert den Umstieg auf emissionsarme Dieselmotoren

Damit ergänzt das Bundesverkehrsministerium die bereits bestehende Förderrichtlinie zur Modernisierung. Gefördert wird neben Motoren auch die Nachrüstung mit Katalysatoren, Partikelfiltern und Kraftstoff-Wasser-Emulsionsanlagen.

BÖB-Präsident warnt vor Wettbewerb zwischen Schiene und Binnenschifffahrt

Auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung sprach der Bundesverband öffentlicher Binnenhäfen die drängendsten Probleme der Branche an: Infrastruktur, Planungsbeschleunigung und Digitalisierung.

Neue WHO-Luftschadstoffnormen bringen EU in Zugzwang

Erstmals seit 2005 hat die Weltgesundheitsorganisation ihre Richtwerte für Luftschadstoffe verschärft. Sollte sich die EU daran orientieren, dürfte das auch für den Verkehr nicht ohne Folgen bleiben.

Pflichtenheft für die neue Bundesregierung

Klimaschutz, Digitalisierung und Fachkräfte­mangel: Die DVZ-Leser wünschen sich von der nächsten Bundesregierung klare Weichenstellungen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Bundesregierung mahnt Mehdorn zur Bescheidenheit

Hartmut Mehdorn verlangt sein gutes Recht: Die finanziellen Bedingungen seines auslaufenden Vertrages sollen erfüllt werden. Dennoch entwickelt sich um die Höhe seiner Abfindung Streit.

Konjunkturmotor stottert

Die weltweite Wirtschaftskrise lässt sich mittlerweile auch an dramatischen zahlen zum deutschen Außenhandel ablesen. Aus- und Einführen sanken im Februar zweistellig und auch der Handelsbilanzüberschuss ging massiv zurück.

Grube will bis Juni Klarheit

Der designierte Bahnchef Rüdiger Grube gibt Gas. Die Affäre um den massenhaften Datenabgleich von Mitarbeitern bei der Deutschen Bahn soll bis Juni aufgeklärt sein.

Auslieferung oder Prozess

Über das Schicksal der sieben festgesetzten Piraten an Bord der Fregatte „Rheinland-Pfalz“ wird in Deutschland heftig gestritten. Das Schiff der Bundesmarine läuft aber auf alle Fälle den kenianischen Hafen Mombasa an, wo die Seeräuber an die keniaschen Behörden übergeben werden könnten.