Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Maritimer Regierungskoordinator fordert mehr Investitionen in Sicherheit auf hoher See

Norbert Brackmann (CDU) beklagt, dass die Sicherheit der maritimen Verkehrswege zu wenig Beachtung finde und erst dann in den Fokus gerate, wenn es zu Störungen komme wie jene im Suezkanal.

Auch Binnenschifffahrt hofft auf EU-Wiederaufbauprogramm

Alle Verkehrsträger schielen auf die Milliarden aus dem Corona-Wiederaufbauprogramm der EU. Auch die Binnenschifffahrtsbranche würde damit gerne wichtige Investitionen finanzieren. Das wurde bei einer Fachkonferenz deutlich.

Deutscher Zoll verpasst IT-Umstellung

Ab dem 1. Juli wird erstmals auch Einfuhrumsatzsteuer fällig für EU-Importsendungen aus Drittstaaten mit einem Wert von unter 22 Euro. Marktteilnehmer rechnen mit Verzögerungen und einer Umgehung von deutschen Hubs.

Umfrage: BMVI soll den Begriff „Logistik“ im Namen führen

Die Logistikweisen haben vorgeschlagen, dass das Bundesverkehrsministerium auch den Begriff „Logistik“ im Behördennamen führen sollte. Nach einer DVZ-Umfrage unterstützt eine deutliche Mehrheit diesen Vorschlag.

Neue EU-Regeln für Drohnen im U-Space

Die EU-Kommission sieht ein großes Potenzial für den Einsatz von Drohnen in der Logistik. Neue Vorschriften sollen den kommerziellen Betrieb von Drohnen erleichtern.

16 EU-Staaten drängen auf mehr Unterstützung für die Bahn

16 EU-Staaten vermissen Fortschritte bei der Verlagerung von Gütertransporten auf die Bahn. Sie fordern, die EU soll die Bahnbetreiber stärker fördern. Die Bundesregierung hat den Aufruf noch nicht unterschrieben. Sie fordert Klarstellungen zur Art der geplanten Beihilfen.

Frankreich darf Air France weitere Hilfen gewähren

Um eine Insolvenz wegen der Auswirkungen der Covid-Pandemie abzuwenden, hat Air France bereits vor einem Jahr ein staatliches Darlehen von 3 Milliarden Euro bekommen. Nun darf die französische Regierung nachschießen, hat die EU-Kommission entschieden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Anti-Konjunkturprogramm fürs Gewerbe

Die Lkw-Transportunternehmer erhöhen den Druck auf die Bundesregierung, um die Mauterhöhung „unterm Strich wieder rückgängig zu machen“. Das kündigte Frank Wylezol, Geschäftsführer des Verbands Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg (VSH), am Freitag in der Hansestadt an.

Staatsanwalt findet keine Belege für Korruption

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat die Ermittlungen wegen Korruptionsverdacht beim JadeWeserPort eingestellt. Damit kann der Bau des neuen Hafens ohne juristische Hypothek weitergehen.

Bundesrat räumt Hürden für Single European Sky beiseite

Der Bundesrat will die Reform der Flugsicherung und die dazu nötige Änderung des Grundgesetzes mittragen. Das beschloss der Bundesrat am Freitag bei nur wenigen Änderungsforderungen. Damit soll die Flugkontrolle nicht mehr länger in bundeseigener Verwaltung erfolgen.

Kiel und Emden sind keine Freihäfen mehr

Die Häfen in Kiel und Emden haben ihren Sonderstatus als Freihäfen verloren. Der Bundesrat billigte am Freitag einen entsprechenden Beschluss des Bundestages.