Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Die Zahl der Baustellen steigt

Der hohe Sanierungsbedarf wirkt sich direkt auf die Berufskraftfahrer aus. Stehen diese in immer mehr den Baustellen im Stau, wird es schwierig, die Lenk- und Ruhezeiten einzuhalten.

DB will Arriva an der Börse verkaufen

Der Staatskonzern ist hoch verschuldet, plant aber große Investitionen. Um das zu bewerkstelligen, will Bahnchef Richard Lutz die Konzerntochter im nächsten Jahr an die Börse bringen, wie er am Mittwoch ankündigte.

EU-Umweltagentur drängt zum Kurswechsel in der Umwelt- und Verkehrspolitik

Die EU wird ihre mittel- und langfristigen umwelt-, klima- und energiepolitischen Ziele verfehlen, wenn sie nicht deutlich mehr dafür tut, heißt es in einem Bericht der Agentur. Derweil bereitet die EU-Kommission ihren "Green Deal" für mehr Nachhaltigkeit vor. Dieser soll auch Pläne zur Förderung von Investitionen beeinhalten.

VDA erwartet Rückgang bei Nutzfahrzeugen um 15 Prozent

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sieht als Ursache für die Rückgänge beim Absatz von Nutzfahrzeugen die sich abkühlende Konjunktur. Davon betroffen seien auch Hersteller von Sattelanhängern.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Bund verkauft Gelände an die Stadt

Im langwierigen Streit um die Eigentumsverhältnisse des Flughafens Köln/Bonn gibt es einen Kompromiss.

Deutschland wird zum Flickenteppich

Der Bund lehnt sie ab, in Mecklenburg-Vorpommern dürfen sie vorerst weiterfahren: die 25-Meter-Lkw spalten die deutsche Verkehrspolitik.

Bahnfrachtnetz

Die Initiative beruht auf dem "Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung eines europäischen Schienennetzes für einen wettbewerbsfähigen Güterverkehr" der EU-Kommission (Ratsdokument 17324/08).

Nord-Ostsee-Kanal schafft trotz Krise Rekord

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal hat die Ladungsmenge 2008 trotz der Wirtschaftskrise erstmals die 100-Mio.-t-Grenze übertroffen.