Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Alpentransit: Krisentreffen in Berlin am 25. Juli

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Verkehrsminister von Österreich (Andreas Reichhardt, parteilos) und Bayern (Hans Georg Reichhart, CSU) sowie den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter für den 25. Juli zu einem Gespräch nach Berlin eingeladen.

EU leitet Kartelluntersuchung gegen Amazon ein

Die EU-Kommission geht der Frage nach, ob Amazon Daten anderer Onlinehändler, die ihre Produkte über die Amazon-Website anbieten, unzulässig für eigene Zwecke nutzt.

Grün wird die Farbe der Saison

Alle EU-Institutionen sehen Klimaschutz ganz oben auf der verkehrspolitischen Agenda. Was nicht heißt, dass eine harmonische Legislaturperiode bevorsteht. Ein Leitartikel von Frank Hütten.

Tirol erweitert LKW-Fahrverbote auf Tankstellen

Die Anlagen in Fritzens/Wattens und Innsbruck-Süd können ab dem 1. August nur noch sehr eingeschränkt angesteuert werden. Tirols Landeshauptmann Günther Platter hält sich eine Ausweitung auf weitere Standorte ausdrücklich offen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Letzter Einspruch gegen A 49 zurückgezogen

Der vorerst letzte juristische Widerstand gegen die Autobahn A 49 ist gefallen. Nach dem BUND hat jetzt auch ein Landwirt die Klage gegen die Fernstraße von Kassel nach Gießen zurückgezogen.

USA entdecken die Schiene neu

Der US-amerikanische Verkehrsminister Ray LaHood kündigte beim Weltverkehrsforum (International Transport Forum/ITF) am Donnerstag in Leipzig des Ausbau des Schienennetzes an. Mehrere Minister hatten zuvor trotz der Wirtschaftskrise Investitionen in die Infrastruktur verlangt.

Hessen lehnt Tempo-Abschnittskontrollen ab

Eine abschnittsweise Tempoüberwachung mit der automatischen Erfassung aller Auto-Kennzeichen soll es in Hessen nicht geben. Die Parteien im Landtag lehnten diese Form der Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstag in Wiesbaden einhellig ab.

TÜV Nord leidet unter der Abwrackprämie

Der TÜV Nord sieht sich trotz der Wirtschaftskrise auf Kurs. Die drittgrößte deutsche TÜV-Gruppe will nach einem deutlichen Umsatzplus im vergangenen Jahr weiterhin schneller wachsen als die Konkurrenz.