Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Klimakabinett entscheidet am 20. September

Ohne konkrete Ergebnisse ging das sogenannte Klimakabinett der Bundesregierung gestern Abend zu Ende. In den kommenden Wochen arbeiten die Staatssekretäre der beteiligten Ministerien an einem Kompromiss, wie die Klimaschutzziele erreicht werden sollen.

BMVI plant Förderrichtlinie „Städtische Logistik“

Gefördert werden sollen unter anderem die Einrichtung von anbieterübergreifenden Mikrodepots, städtische Logistikkonzepte und Machbarkeitsstudien zum Einsatz von Lastenrädern im Wirtschaftsverkehr.

Alpentransit: Krisentreffen in Berlin am 25. Juli

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Verkehrsminister von Österreich (Andreas Reichhardt, parteilos) und Bayern (Hans Georg Reichhart, CSU) sowie den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter für den 25. Juli zu einem Gespräch nach Berlin eingeladen.

EU leitet Kartelluntersuchung gegen Amazon ein

Die EU-Kommission geht der Frage nach, ob Amazon Daten anderer Onlinehändler, die ihre Produkte über die Amazon-Website anbieten, unzulässig für eigene Zwecke nutzt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Euro-6-Norm macht Lkw teurer

2014 treten für neue Lkw mit einem zulässigem Gesamtgewicht ab 2610 kg strengere Abgasgrenzwerte in Kraft. Für neue Fahrzeugtypen werden diese bereits von 2013 an vorgeschrieben.

Dirk Fischer begrüßt Forderung Seehofers

"Ein Schritt in die richtige Richtung" - so reagierte der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dirk Fischer auf die gestern vom CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer erhobene Forderung, die Lkw-Maut konkunkturbedingt abzusenken.

Rechnungshof moniert Subventionen für Flughafen Kiel

Der schleswig-holsteinische Landesrechnungshof moniert in seinem gerade vorgelegten Jahresbericht die von Land und Stadt gezahlten Betriebskostenzuschüsse für den Kieler Flughafen.

Nord-Ostsee-Kanal wieder frei

Nach dem Großbrand am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals in Kiel haben die Behörden die Wasserstraße am Freitagvormittag wieder freigegeben. Fast 30 große Schiffe hatten inzwischen insgesamt auf beiden Seiten der Schleuse auf die Durchfahrt gewartet.