Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Klimaschutzgesetz: Referentenentwurf liegt vor

Die Verkehrsbranche soll im Jahr 2050 nur noch 95 Mio. t CO2 verursachen und damit im Vergleich zu heute den Treibhausgasausstoß um mehr als die Hälfte verringern. Das geht aus dem Referentenentwurf für das Klimaschutzgesetz des Bundesumweltministeriums hervor, der der DVZ vorliegt. Bei Nichterfüllen der Vorgaben sieht das Ministerium Sofortprogramme vor.

No-Deal-Brexit gefährdet 6.600 Logistikjobs

Eine Studie hat ergeben, dass ein ungeregelter Brexit etwa 6.600 Menschen in der deutschen Logistikbranche den Job kosten könnte. Am größten wären die Auswirkungen in den Bereichen Lagerhaltung und Landtransport.

Shell sieht hohes Potenzial für Flüssig-Erdgas im Transportsektor

Verflüssigtes Erdgas (LNG) hat laut einer Analyse des Energiekonzerns Shell ein hohes Potenzial, bei Schiffen und schweren LKW den Ausstoß von Treibhausgasen in der EU zu senken. Bis zum Jahr 2040 könnten sich allein in der Schifffahrt die Emissionen von Treibhausgasen um 132 Mio. t pro Jahr reduzieren, beim LKW gehen die Studienautoren von jährlich bis zu 4,7 Mio. t aus. Dafür müssten bis dahin aber 480.000 LNG-LKW unterwegs sein.

Widerstand gegen Gruppenfreistellungs-Regeln in der Linienschifffahrt

Zehn Verbände aus der maritimen Logistik haben an die EU-Wettbewerbshüter geschrieben. Sie fordern sie auf, die Sonder-Wettbewerbsregeln für die Linienschifffahrt unter die Lupe zu nehmen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

Bundesregierung segnet Flughafenkonzept ab

Beim Ausbau von Regionalflughäfen verlangt der Bund künftig den Nachweis von Bedarf und Wirtschaftlichkeit. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch das von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) vorgelegte Flughafenkonzept.

Bürgerinitiative reicht Beschwerde bei der EU ein

Nach dem Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) hat auch das „Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbelt-Querung“ bei der EU-Kommission Beschwerde gegen das geplante dänisch-deutsche Verkehrsprojekt eingelegt. Die Bürgerinitiative bemängelt ein ordnungswidriges Vergabeverfahren.

Marine darf bis zu den Seychellen fahren

Die Deutsche Marine soll Piraten vor der somalischen Küste künftig in einem erheblich größeren Seegebiet jagen dürfen als bisher. Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung erhob aber auch Forderungen an die deutschen Reeder.

Fraport rechnet mit Erholung ab 2010

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport geht nach derzeit sinkenden Fracht- und Passagierzahlen von einer Erholung im kommenden Jahr aus. Die Aktionäre werden sich auf der Hauptversammlung des Unternehmens auch mit dem geplanten und umstrittenen Ausbau des Flughafens in Frankfurt befassen.